Ritterschaft hat kupferne Spitze für Sechseckturm der Stiftskirche gesponsert

Turmzier: Krönender Abschluss

Zier aus Kupfer: Michael Hensler setzte die Spitze aufs Dach. Rechts ist das Zifferblatt des Westturms zu sehen. Fotos: Dilling

Kaufungen. Auf der Zielgeraden des sechsten Bauabschnitts und im siebten Jahr der Reparatur und Restaurierung der Kaufunger Stiftskirche ging es noch mal hoch hinaus: Michael Hensler von der Baufirma Lang aus Großenlüder bestieg mit einer Turmzier aus Kupfer, die an die Spitze eines Weihnachtsbaums erinnert, auf dem Baugerüst den über 20 Meter hohen sechseckigen Turm der Kirche, um die Zier auf einem neuen Eichenstumpf des Turmdachs zu befestigen.

Eichenstumpf war faul

Mitglieder des Fördervereins der Stiftskirche, darunter Dekanin Carmen Jelinek und Silke Does, beobachteten die Aktion ebenfalls in luftiger Höhe. Die Turmzier ist der Darstellung eines Stichs aus dem 18. Jahrhundert nachempfunden. Doch jene Spitze war schon lange nicht mehr vorhanden. Der Eichenstumpf, auf dem sie einmal ruhte, war verfault und mit einer Kappe abgedeckt.

Die Turmzier habe die Althessische Ritterschaft spendiert, sagte Architekt Martin Burischek. Zu den Kosten wollte er nichts sagen. Bevor die Kupferspitze auf dem Turm befestigt wurde, steckten die Handwerker die neueste Ausgabe der HNA, das Mitteilungsblatt der Kirchengemeinde und Dokumente über die Kirchensanierung – verpackt in eine Bleifolie – in den hohlen Schaft der Turmzier.

Mit dieser Aktion sind jetzt die wichtigsten Arbeiten im sechsten Bauabschnitt erledigt. Das Mauerwerk des Westturms und des Sechseckturms wurde ausgebessert und neu verfugt, Fenster im südlichen und nördlichen Seitenschiff wurden restauriert, Zimmermannsarbeiten in den Dachkonstruktionen erledigt.

Im Sommer geht’s weiter

Nach den Sommerferien wird es mit den Arbeiten weitergehen. Dann wird die Kirche für die Innenrenovierung geschlossen.

Von Peter Dilling

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.