Trainingsmöglichkeit für Turnerinnen des FTSV mit 6000 Euro an Spenden finanziert

Üben auf Luftkissenbahn

Freuen sich über die neue Air-Track-Bahn: Die Turnerinnen des FTSV Heckershausen halfen selbst bei der Finanzierung der Luftkissenbahn. Fotos: Kisling

Ahnatal. Hohe Sprünge, Salti und Pirouetten – mit der neuen Air-Track-Bahn der Turnabteilung des FTSV Heckershausen ist dies für Turner aller Leistungsklassen kein Problem mehr. Die neue Luftkissenbahn konnte nach einigen Monaten des Sammelns von Spenden- und Sponsorengeldern nun eingeweiht werden. Sie kostete 6000 Euro.

Das Gerät sei eine wichtige Bereicherung vor allem für Sportler, die noch keine Erfahrung an Geräten haben, meinte Turntrainerin Meike Fornacon. Aber auch erfahrene Leistungsturner nutzten die Bahn gerne.

„Hier können unsere Turnerinnen auch schwere Elemente ohne Hilfe problemlos bewältigen“, sagt Fornacon. Die Bahn verhalte sich aufgrund ihrer federnden Wirkung ähnlich einem Trampolin. Somit könne auf ihr fast ohne Verletzungsrisiko geturnt werden.

Der Wunsch nach einer solchen Bahn war von den Turnerinnen an ihre Trainerinnen herangetragen worden. Diese warben um Sponsoren, um die Anschaffung finanzieren zu können. Der Landessportbund Hessen, der Gesamtverein des FTSV Heckershausen und der Gewinnsparverein der Sparda Bank legten mit ihren Spenden den Grundstein zur Finanzierung des modernen Trainingsgeräts. Doch auch zahlreiche Privatspender wie Claudia Lameyer, deren Tochter selbst turnt, oder Volkslaufwart Norbert Paar stifteten große Beträge.

Letztlich waren es die Sportlerinnen selbst, die einen entscheidenden Teil zu der 15 Meter langen Bahn beitrugen, die neben dem Vereinssport auch an die Ahnataler Schulen ausgeliehen werden soll. Sie sammelten Spendengelder, unter anderem bei Turnmeisterschaften oder beim Sportlerball des FTSV Heckershausen und halfen somit, den eigenen Wunsch zu realisierten. (ptk)

ARTIKEL UNTEN

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.