Autor Thommie Bayer stellte in Baunatal seinen Roman „Weißer Zug nach Süden vor“

Über Flucht und Neuanfang

Roman vom Neuanfang: Thommie Bayer las in der Baunataler Stadtbücherei aus seinem jüngsten Buch „Weißer Zug nach Süden“. Foto: T. Hartung

Baunatal. Die junge Italienerin Chiara kann nicht in ihrem Heimatdorf in der Nähe von Rom bleiben. Sie muss aus einem Grund - der an dieser Stelle nicht verraten wird - fliehen. In Deutschland schlüpft sie in das Leben ihrer Freundin Leonie, die selbst in New York ein neues Leben anfängt. „Weißer Zug nach Süden“ ist das jüngste Buch von Thommie Bayer. Am Donnerstagabend stellte der Autor sein Werk in der Baunataler Stadtbücherei vor.

30 Gäste waren zu der Lesung gekommen, die von der Stadtbücherei, der Volkshochschule Region Kassel, der Kasseler Sparkasse und der Buchhandlung Eulenspiegel veranstaltet wurde. „Ich habe mehrere seiner Romane mit großer Begeisterung gelesen“, sagte Besucherin Nadine Thomas (38). „Dies ist eine leise Geschichte, die viele kleine Geschichten enthält“, bemerkte Thommie Bayer, der 1956 in Esslingen geboren wurde.

Zuerst studierte er Malerei. Von 1974 bis 1985 arbeitete er als Liedermacher mit eigener Band. Im Jahr 1984 begann Bayer eigene Geschichten zu schreiben. „Weißer Zug nach Süden“ ist der 17. Roman des Autors.

Der Inhalt beschäftigt sich mit dem Neuanfang. Chiara wohnt in Leonies Haus und übernimmt ihre Putzstelle. Nach und nach fühlt sich die junge Frau in ihrem neuen Leben wohl. Besondere Anziehungskraft übt die Wohnung von Herrn Vorden auf sie aus, der eine tiefere Bindung zu ihr zu haben scheint. Warum aber flüchtete die junge Frau aus ihrem alten Leben? Der Leser begibt sich in dem Buch auf eine spannende Reise nach Chiaras Geheimnis.

Weißer Zug nach Süden ist im Piper Verlag erschienen (144 Seiten, ISBN-Nr.: 978-3492056106). Preis: 16,99 Euro.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.