Einbrüche im Landkreis Kassel und Schwalm-Eder-Kreis

Überfälle auf Tankstellen und Tabakläden: Rumänen gestehen vor Gericht

Kreis Kassel/Schwalm-Eder. Die vier Rumänen, die sich gegenwärtig vor dem Kasseler Landgericht wegen Blitzeinbrüchen in Tankstellen und Tabakwaren-Großhandelsbetriebe verantworten müssen, haben Teilgeständnisse abgelegt.

Am Mittwoch war das Verfahren mit weiteren Zeugenanhörungen fortgesetzt worden. Die Männer im Alter von 23 bis 37 Jahren hatten einige, aber nicht alle der ihnen vorgeworfenen Taten eingeräumt. Die Verhandlung, die eigentlich am Mittwoch zu Ende gehen sollte, wird daher nun vermutlich bis Ende Februar dauern.

Gewaltsamer Einbruch

Laut Staatsanwaltschaft haben die Angeklagten bei zwölf Taten Zigaretten im Wert von rund 200.000 Euro erbeutet. Dabei sollen sie mit brachialer Gewalt in Tankstellen und Tabak-Großhandelsunternehmen in Borken-Kerstenhausen, Neuental, Habichtswald-Dörnberg, Söhrewald-Wellerode, Gütersloh, Nufringen, Illingen und Duisburg eingebrochen sein.

Die größte Beute machten sie beim Bruch in die Tabakwaren-Union in Nörten-Hardenberg, wo Zigaretten für 112.000 Euro mit mehreren Pkw-Fahrten abtransportiert werden mussten. Die Zigaretten waren vom Kopf der siebenköpfigen Bande zum Preis von 2,50 Euro pro Packung weiter verkauft worden.

Die Verhandlung vor Landesrichter Gert Rinninsland wird am 31. Januar um 14 Uhr fortgesetzt. Nach der gegenwärtigen Planung sollen am 14. Februar und am 27. Februar jeweils ab 9 Uhr in Saal E 119 die Plädoyers gehalten und das Urteil gesprochen werden.  

Rubriklistenbild: © picture alliance / David Ebener/

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.