Unbekannter raubt in Altenbauna Geld und Schmuck – Opfer blieben unverletzt – Polizei hofft auf Hinweise

Überfälle an der eigenen Haustür

Baunatal. Wegen zweier Überfälle am Sonntagnachmittag in Altenbauna, die so dreist wie dubios abliefen, ermittelt die Polizei. Sie vermutet, dass der selbe Täter zunächst einen 65-jährigen Mann und dann eine 82-jährige Frau in deren Wohnungen überfiel.

Zum Glück blieben beide Opfer unverletzt. Im ersten Fall machte der Unbekannte kaum Beute, im zweiten Fall stahl er Schmuck.

Die Überfälle passierten in Mehrfamilienhäusern am Platz des Friedens und im Lohweg in Altenbauna, der eine gegen 14 Uhr, der andere gegen 15 Uhr am zweiten Weihnachtstag. Obwohl sich die beiden Beschreibungen des Täters stark unterscheiden, geht die Kripo wegen der Vorgehensweise, der zeitlichen und räumlichen Nähe vom selben Täter aus. Nach den Angaben der Opfer muss er zwischen 24 und 45 Jahre alt sein, vermutlich ausländischer Herkunft.

Hinweise werden an das Polizeipräsidium Nordhessen, Telefon 0561/9100 erbeten.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.