Überfall auf der Birkenallee in Baunatal: Opfer ins Gebüsch gestoßen

Baunatal. Verletzungen an Arm und Bein erlitt ein 54-jähriger Baunataler bei einem Raubüberfall am Mittwoch auf der Birkenallee. Nach Angaben von Polizeisprecherin Sabine Knöll hatten zwei unbekannte Täter den Mann gegen 21 Uhr in Höhe der Hausnummern 120 und 122 überfallen und ausgeraubt. Sie erbeuteten dabei 50 Euro Bargeld, eine EC-Karte, eine Krankenkassenkarte und den Personalausweis des Opfers.

Der 54-Jährige war laut Knöll bis kurz vor 21 Uhr in einer Gaststätte an der Birkenallee/Ecke Hainbuchenstraße gewesen. Als er danach zu Fuß nach Hause gehen wollte, kamen ihm in Höhe der Sparkasse zwei junge Männer entgegen. Einer der Unbekannten griff den Baunataler unvermittelt an und stieß ihn um. Als sich der 54-jährige wehrte, griff der zweite Täter ein. Gemeinsam stießen die Unbekannten das Opfer ins Gebüsch und raubten ihm die Geldbörse aus der Hosentasche.

Beide Männer sollen nach Angaben des 54-Jährigen etwa 20 Jahre alt und ungefähr 1,80 bis 1,85 Meter groß sein. Beide sollen dunkle Haare haben, beide waren dunkel gekleidet. Der Täter, der den Angriff startete, soll deutsch mit osteuropäischem Akzent gesprochen haben.

Die Polizei fand am Tatort eine Zigarettenkippe, die möglicherweise von einem der Täter stammt. Diese soll nun auf DNA-Spuren untersucht werden. (sok)

Hinweise an die Polizei unter 05 61/91 00.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.