Überfall in Ihringshausen: Zwei Täter raubten Mann aus

Fuldatal. Zu einem Überfall kam es nach Angaben der Kasseler Polizei am Mittwochabend gegen 19 Uhr am Bahnhof in Ihringshausen. Zwei bislang unbekannte Männer forderten ihr Opfer auf, ihnen das Portemonnaie herauszugeben.

Einer der Beiden sei mit einer schwarzen Pistole bewaffnet gewesen. Der andere Täter habe ihn an den Hinterkopf geschlagen und dadurch verletzt, sagte das Opfer aus.

Zeugen werden gebeten, sich unter Telefon 0561/9100 bei der Polizei zu melden.

Nachdem der Mann den Verbrechern sein schwarzes Lederportemonnaie mit etwa 10 Euro Bargeld und diversen Ausweisdokumenten ausgehändigt hatte, flüchtete das Duo in Richtung des Ihringshäuser Rathauses.

Die beiden Täter werden wie folgt beschrieben:

Der Mann, der die Pistole mit sich führte war vermutlich Deutscher, 20 bis 25 Jahre alt, circa 185 cm groß. Er hatte einen Dreitagebart und war mit einem weißen T-Shirt mit Aufdruck bekleidet. Er habe akzentfrei Deutsch gesprochen. Auf einer Wange sei ein Muttermal erkennbar gewesen.

Der Andere Täter, ebenfalls männlich, war circa 20 Jahre alt, 185 cm groß und mit einem dunklen Oberteil bekleidet. Auch er war vermutlich Deutscher und sprach ebenfalls akzentfrei. (mic)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.