Feuerwehr veranstaltet Grundlehrgang in Bergshausen – 22 Teilnehmer dabei

Übung für den Ernstfall

Löschen mit Schaum: Torben Icke (links) und Marcel Pfarr trainierten in Bergshausen beim Grundlehrgang den Ernstfall. Foto: Büntig

Fuldabrück. Dass es etwas anderes ist, wenn mit Schaum statt Wasser gelöscht wird, erfuhren 22 angehende Feuerwehrmänner und -frauen bei einem Grundlehrgang in Bergshausen. Während der vergangenen drei Wochen beschäftigten sie sich intensiv mit verschiedenen Lösch- und Rettungstechniken. Dazu gehörten der Einsatz von unterschiedlichen Rohren, von Wasser oder Schaum, Übungen in Erster Hilfe, in technischen Hilfeleistungen und in Geräte- und Fahrzeugkunde.

Bis zur Prüfung am heutihen Samstag, 21. Mai, hat Lehrgangsleiter Thomas Schädel die freiwilligen Helfer aus dem Kasseler Stadt- und Landkreisgebiet gemeinsam mit den Kreisausbildern Kai Knierim, Claus Stuhlmann, Joachim Gries und Hartmut Meyer ausgebildet. Der Grundlehrgang in Bergshausen ist Voraussetzung, um an Einsätzen teilnehmen zu dürfen.

„Es ist ganz wichtig, dass möglichst viele Situationen nicht nur theoretisch behandelt, sondern praktisch trainiert werden“, sagt Hartmut Meyer. Dazu gehöre auch das Löschen mit Schaum. Als erfahrener Feuerwehrmann weiß der Bergshäuser, dass solche Lehrgänge auch dazu beitragen, Kameradschaft aufzubauen. Schließlich müssten sich die Einsatzkräfte im Ernstfall hundertprozentig aufeinander verlassen können. Bis auf wenige Quereinsteiger sind die meisten Teilnehmer schon seit der Jugendfeuerwehr aktiv. Aber ihre Zahl sinkt. Meyer: „Wir brauchen unbedingt Nachwuchs und freuen uns über Feuerwehrbegeisterte.“

Die Fuldabrücker Feuerwehren sind in allen Ortsteilen aktiv, Infos im Internet unter www.Feuerwehr-Fuldabrueck.de (pbü)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.