Umleitung ist jetzt befahrbar  – Arbeiten dauern bis 14. November

Nach Panne: Landesstraße bei Nieste wird ab Freitag saniert

+
Ampel auf Rot: Zwischen Nieste und Kleinalmerode gibt es demnächst kein Durchkommen mehr.

Nieste/Staufenberg/Witzenhausen. Beim zweiten Anlauf soll es nun klappen: Gut drei Wochen nach den wegen einer drohenden Umleitungspanne im letzten Moment abgeblasenen Straßenbauarbeiten beginnt nun am Freitag, 2. November, die Fahrbahnsanierung an der Landesstraße zwischen Staufenberg-Dahlheim, Nieste und dem Witzenhäuser Stadtteil Kleinalmerode.

Nach Auskunft der Niedersächsischen Landesbehörde für Straßenbau und Verkehr in Bad Gandersheim soll ab Freitag zunächst der Asphalt auf einem zwei Kilometer langen Straßenabschnitt zwischen Dahlheim und Nieste erneuert werden.

Die Arbeiten werden nach Angaben der Behörde voraussichtlich bis einschließlich Montag, 5. November, dauern. Danach stehen Asphaltierungsarbeiten auf einem 4,2 Kilometer langen Abschnitt zwischen Nieste und Kleinalmerode an. Zu diesem Zweck wird die über niedersächsisches Gebiet führende Straße bis voraussichtlich Mittwoch, 14. November, gesperrt.

Wer in dieser Zeit von Dahlheim beziehungsweise Nieste nach Kleinalmerode will, dem empfiehlt die Straßenbaubehörde wie bereits vor drei Wochen die folgende Umleitung: Niestetal - Kaufungen - Helsa (Bundesstraße 7) - Großalmerode (Bundesstraße 451) - Witzenhausen.

Anders als noch vor drei Wochen ist die knapp 50 Kilometer lange Umleitungsstrecke jetzt wieder durchgängig befahrbar: Die Vollsperrung auf der B 451 zwischen Trubenhausen und Hundelshausen wurde inzwischen aufgehoben, die Sanierung der Straße ist abgeschlossen. Diese Baustelle hatten die Straßenbauer bei ihrer Planung übersehen. Erst der Hinweis der HNA führte dazu, dass die Behörde die Bauarbeiten und die Umleitung verschoben.

Wäre die Sperrung nicht aufgefallen, hätten Autofahrer einen zusätzlichen Umweg über Bad Sooden-Allendorf nehmen müssen. Aus den elfeinhalb Kilometern zwischen Nieste und Kleinalmerode wären so fast 80 Kilometer geworden.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.