Zwischen Kreuz Kassel-West und Dreieck Kassel-Süd

Schon wieder Unfall auf A44: Zwei Verletzte und 70.000 Euro Schaden

+

Kassel. Einen schweren Unfall hat es am Donnerstag gegen 13 Uhr auf der A44 zwischen dem Kreuz Kassel-West und dem Dreieck Kassel-Süd gegeben. Ungefähr an der Stelle, an der es bereits am Dienstag einen Unfall mit Todesfolge gegeben hat.

Bei dem Unfall am Donnerstag wurden zwei Personen verletzt.

Laut Autobahnpolizei waren an dem Unfall vier Fahrzeuge beteiligt. Dabei handelt es sich um zwei Autos, ein Wohnmobil und einen Sattelzug, alle vier Fahrzeuge waren auf dem rechten Fahrstreifen unterwegs.

Aktualisiert um 16.12 Uhr

Zum Unfallhergang: Nach Polizeiangaben hatte die Fahrerin eines Autos nicht bemerkt, dass die Fahrzeuge vor ihr wegen eines Staus anhielten. Sie fuhr mit ihrem Wagen gegen ein Wohnmobil. Wenige Augenblicke später fuhr ein Sattelzug auf das Auto der Frau. Durch diesen zweiten Aufprall wurde das Auto der Frau weiter unter das Wohnmobil gedrückt und das Wohnmobil selbst gegen einen davor stehenden Pkw geschoben.

Die Fahrerin des Autos, das gegen das Wohnmobil stieß, wurde leicht verletzt. Die Beifahrerin im Wohnmobil wurde schwer verletzt und musste ins Krankenhaus gebracht werden. Lebensgefahr bestehe aber nicht. Die Insassen der anderen Fahrzeuge blieben unverletzt.

Schon wieder Unfall auf A44: Vier Fahrzeuge betroffen

Den Gesamtschaden an den vier Fahrzeugen schätzt die Polizei auf knapp 70.000 Euro. 

Die Beamten werfen sowohl der Fahrerin des Autos, das gegen das Wohnmobil fuhr, also auch dem Lkw-Fahrer vor, nicht ausreichend Sicherheitsabstand gehalten und dadurch einen Unfall verursacht zu haben.

Seit 15.20 Uhr sind die Bergungsarbeiten an der Unfallstelle abgeschlossen und die A 44 in Richtung des Dreiecks Kassel-Süd wieder für den Verkehr freigegeben.

Bereits am Dienstag hatte es ungefähr an dieser Stelle einen Unfall gegeben.

Ein Fahrer starb später im Krankenhaus an seinen Verletzungen.

Video vom Unfall am Dienstag

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.