A 7-Anschluss Kassel-Nord: 21-Jährige fuhr in die Schutzplanke

Unfall in der Ausfahrt

Endstation Schutzplanke: Der Renault der 21-Jährigen war in der Ausfahrt ins Schleudern gekommen. Foto:  Ketteritzsch

Niestetal. Glück im Unglück hatte eine 21-jährige Autofahrerin aus Heiligenstadt (Eichsfeldkreis) am Freitagvormittag gegen 8.50 Uhr bei einem Unfall auf der Autobahn 7 bei Heiligenrode.

Wie Polizeisprecher Michael Lange auf HNA-Anfrage mitteilte, wollte die junge Frau mit ihrem Renault Clio die Autobahn an der Anschlussstelle Kassel-Nord verlassen. Im Kurvenbereich der Ausfahrt sei sie mit dem Kleinwagen frontal in die Schutzplanke gefahren. Dabei drehte sich das Auto und blieb mit der Front gegen die Fahrtrichtung liegen. Bei dem Unfall blieb die Eichsfelderin unverletzt. An ihrem Wagen entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Den Schaden an der Schutzplanke beziffert die Straßenmeisterei mit rund 1000 Euro. Verkehrsbehinderungen durch den Unfall gab es nicht. (ket)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.