Ladung mit Schlachtabfällen riss ihn aus der Kurve

In Söhrewald umgekippter Lastwagen war zu schnell

+

Söhrewald. Der in der Gemeinde Söhrewald am Montagnachmittag umgekippte Lastwagen ist zu schnell in die Kurve gefahren. Das teilte die Polizei jetzt zur Unfallursache mit. 

Der 12-Tonnen-Lastwagen war auf der Landesstraße zwischen den Söhrewalder Ortsteilen Wellerode und Wattenbach unterwegs. Gegen 16 Uhr kippte er in einer Kurve um und die geladenen Fleischabfälle verteilten sich auf der Straße und dem Graben daneben. 

Dass er umgekippt ist, erklärt Polizeisprecher Torsten Werner mit der Beschaffenheit der Strecke und dem wohl zu hohen Tempo des Fahrers. "Die erste Brandkurve auf der Strecke hat eine fast 180-Grad-Kehre." Man gehe davon aus, dass das Fahrzeug in der scharfen Rechtskurve zu schnell war für die Ladung, die es schließlich zur Seite riss. So kam es zum Unfall in Söhrewald.

Bei dem Unfall entstand laut Schätzungen der Polizei am Fahrzeug ein Schaden von rund 20.000 Euro. Zudem wurden Verkehrszeichen und zwei Leitpfosten beschädigt. Die Aufräumarbeiten dauerten laut Werner bis Mitternacht. 

"Zum Teil bestand die Ladung aus ganzen Tieren. Die Abfälle wurden mit dem Frontlader eines örtlichen Landwirts abtransportiert." Danach hatte die Fahrbahn von den Fleischabfällen wie auch vom ausgelaufenen Motoröl gesäubert werden müssen. "Es war sehr rutschig", so der Sprecher. 

Der Fahrer des Wagens, ein 55-jähriger Mann aus dem Schwalm-Eder-Kreis, hatte sich bei dem Unfall leicht an Hand und Rippen verletzt. Infolge des Unfalls hatte die Strecke für mehrere Stunden gesperrt werden müssen. 

Lastwagenunfall in Söhrewald: Fleisch auf der Landstraße

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.