40-Jähriger krachte auf A 49 gegen Leitplanke

Unfall nach Schaden an Motor

Gegen Leitplanke geprallt: Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle mit dem Baunataler Pkw ab. Foto: Zerhau/nh

Fritzlar/Baunatal. Ein 40-jähriger Mann aus Baunatal kam am Donnerstagabend bei einem Verkehrsunfall auf der Autobahn 49 mit dem Schrecken davon. Zwischen Fritzlar und Gudensberg hatte er gegen 21.30 Uhr die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren – vermutlich wegen eines Motorschadens.

Der 40-Jährige krachte mit seinem Auto gegen die linke Leitplanke, schleuderte wieder nach rechts und kam auf dem Standstreifen zum Stehen.

Da gemeldet worden war, der Fahrer wäre eingeklemmt und das Auto würde brennen, rückte die Fritzlarer Feuerwehr an. Das war aber nicht der Fall. Die Feuerwehr sicherte die Unfallstelle ab und beseitige das ausgetretene Öl mit Bindemitteln.

Der Verkehr lief auf der linken Spur an der Unfallstelle vorbei. (zzp/nh)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.