Ungewöhnliche Aktion: Brötchen als Radsport-Botschafter

+
Bäcker werben für Deutsche Straßenradsportmeisterschaft: Auftakt in der Bäckerei Riemann in Edermünde-Grifte mit den Mitarbeiterinnen Manuela Heinemann (vorn von links) und Bärbel Wagner sowie Ulrike Hellmuth von der Firma Fröhlich, dahinter von links: Günter Höhmann, Erster Beigeordneter Edermünde, Stephan Waßmuth, Organisationsleiter, Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub, Klaus-Peter Metz, Orga-Leiter Baunatal, Dirk Wuschko, Stadtmarketing, und Klaus Dickel, stellvertretender Vorsitzender Zweckverband Baunatal-Edermünde. Foto: Dilling

Baunatal / Edermünde. Noch sind es sieben Wochen bis zum Start der Deutschen Meisterschaft im Straßenradsport. Doch um für das Spektakel, das auf den Asphaltpisten der Gemeinde Edermünde und der Stadt Baunatal ausgetragen wird (27. bis 29. Juni), möglichst viele Zuschauer an die Rennstrecken zu bekommen, kann man nicht früh genug anfangen:

Die Organisatoren der Radsportmeisterschaft vom Zweckverband kommunale Gemeinschaftsarbeit Baunatal/Edermünde haben sich die Bäckereien im Landkreis Kassel und dem Schwalm-Eder-Kreis ins „Werbeboot“ geholt. Mit speziellen Meisterschaftsbrötchentüten machen diese ihre Kunden auf das Ereignis aufmerksam.

In der Bäckerei Riemann in Edermünde-Grifte war gestern Auftakt für die Aktion, gingen die ersten Brötchen in meisterlicher Verpackung über den Ladentisch.

Infos zu Radsport-DM und Anmeldung für den German Cycling Cup: 

www.rad-dm2014.de

Insgesamt 38 Bäckereifilialen machen mit. Die 60 000 Brötchentüten liefert die Firma Fröhlich Verpackungen (Niedenstein). Vertreter des Zweckverbands und der beiden Kommunen präsentierten die Tüten mit dem aufgedruckten stilisierten Radrennfahrer.

Er hoffe, dass vor allem an dem steilen Anstieg am „Hahn“ viele Radsportfans die Wettkämpfer anfeuern werden, sagte Günter Höhmann, Erster Beigeordneter der Gemeinde Edermünde. Baunatals Bürgermeister Manfred Schaub erwartet im Start- und Zielbereich viele Schaulustige, vor allem Familien. Die könnten ja zwischendurch und anschließend beim Baunataler Stadtfest weiterfeiern.

Doch die Brötchentüten sollen nicht nur Fans locken, sondern auch mutige Freizeitradler. Erstmals werde die deutsche Jedermann-Meisterschaft „German Cycling Cup“ in das Spektakel der Leistungssportler eingebettet, sagte Edermündes Orga-Leiter Stephan Waßmuth. Sein Kollege aus Baunatal, Klaus-Peter Metz, hat kürzlich schon einen solchen Wettbewerb mitgemacht. Das Gefühl, als Breitensportler an der Strecke von Tausenden Menschen angefeuert zu werden, sei „unbeschreiblich“. (pdi)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.