Vellmarer entdeckte Schlange auf Balkon in siebtem Stock

Nicht giftig: Eine Kornnatter wie diese wurde am Freitagvormittag in Vellmar auf einem Balkon entdeckt. Foto: Picture Alliance

Vellmar. Einen ungewöhnlichen Fund machte ein Vellmarer am Freitagvormittag beim Aufräumen auf seinem Balkon. In einer Nische des Balkons im siebten Stock eines Mehrfamilienhauses am Rheinstahring stieß der Mann auf eine daumendicke, etwa 70 Zentimeter lange Schlange.

Der beunruhigte Finder alarmierte die Polizei. Beamten des Polizeireviers Nord eilten zum Fundort auf dem Balkon und nahmen das braunrot gemusterte Tier in Augenschein. Sicherheitshalber sperrten sie die Balkontür zu und informierten einen Schlangenexperten, berichtet Polizeisprecher Torsten Werner. Der Fachmann identifizierte die Schlange vor Ort als eine ungiftige aus Nordamerika stammende Kornnatter. Er fing das unterkühlte Tier ein und nahm es in seine Obhut. Dabei transportierte der Schlangenkenner die Kornnatter unter seinem Shirt, um dem Tier die zum Überleben nötige Körpertemperatur zu spenden.

Wie lange sich die Kornnatter (Pantherophis guttatus), die zur Gattung der Kletterschlangen gehört, schon auf dem Balkon befand, ist unklar, sagt Polizeisprecher Werner. Auch wo das Tier womöglich ausgebüchst war, habe man noch nicht nicht klären können. Die Ermittlungsgruppe des Polizeireviers Nord hat die weitere Sachbearbeitung übernommen.

Die Kornnatter steht nicht unter Artenschutz und darf ohne besondere Genehmigung gehalten werden. (rud)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.