Mehrzweckfläche für Schlittschuhfahrer freigegeben

Eis unter der A7

Vom Fachmann geprüft: Peter Faust vom Niestetaler Bauhof kontrolliert noch einmal die Eisfläche unter der Autobahnbrücke, bevor er sie offiziell freigibt. Foto: nh

Niestetal. Schlittschuhläufer dürfen ab sofort ihre Runden auf der Eisfläche unter der Autobahnbrücke in Niestetal drehen.

Am Freitagmorgen stieg der stellvertretende Bauhofleiter der Gemeinde Niestetal, Peter Faust, auf das Eis und prüfte noch einmal Stärke und Beschaffenheit. Nachdem letzte Unebenheiten ausgeglichen waren, gab er die Fläche frei.

Die Freiwillige Feuerwehr und die Jugendfeuerwehr hatten die Asphaltfläche in den Tagen davor mit Wasser geflutet. Bei den derzeitigen Temperaturen dauerte es nur zwei Tage, bis die Flüssigkeit zu einer vier Zentimeter dicken Eisschicht gefroren war.

Pressesprecher der Gemeinde Niestetal, Dennis Bachmann, warnt davor, größere Eisflächen zu betreten. Die überfrorenen Teiche im Park in Heiligenrode seien nicht freigegeben. Dort heisst es: betreten verboten. (sjh)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.