Ahnataler Eisvögel pressten Saft aus frischen Äpfeln oder brieten sie überm Feuer

Unverfälschter Geschmack

Sorgen für Nachschub: Frederik (von links), Tobias, Paul und Ole schneiden die Äpfel in kleine Stücke. Fotos: Kisling

Ahnatal. „Wow, schmeckt der Apfelsaft gut. Der ist wirklich besser als jeder gekaufte Saft“, schwärmte Paul von der Ahnataler Kindernaturschutzgruppe Eisvögel. Elf Kinder und vier Betreuer waren zum Apfelsaftpressen der Naturgruppe am Eisvogelplatz erschienen. Einmal im Jahr verarbeiten dort die Sprösslinge frische Äpfel zu Saft.

Die Früchte hatte der Leiter der Gruppe, Wolfgang Blenkle vom Amt für Kultur, Jugend und Senioren der Gemeinde Ahnatal, gespendet. Zwei Zentner Äpfel waren in zwei großen Körben und einigen Eimern zusammengekommen. Diese wurden von den Eisvögeln zuerst geschnitten, dann geraspelt, ehe der Saft schließlich mit Hilfe einer manuell betriebenen Apfelpresse gewonnen wurde.

Nachdem zwei Eimer Äpfel so verarbeitet worden waren, konnten die ersten Gläser gefüllt werden. „Der Saft schmeckt wirklich sehr gut“, lobte Bürgermeister Michael Aufenanger, der die Gruppe im Wald besuchte, die Arbeit der stolzen Eisvögel. Die Kinder pressten solange Äpfel, bis jeder eine Flasche mit dem Fruchtsaft gefüllt hatte. Diese Flasche nahmen die Kinder mit nach Hause.

„So bekommen auch die Familien unserer Eisvögel die Möglichkeit, unsere Arbeit nachzuschmecken“, erklärt Natur- und Umweltpädagoge Gerd Greskamp, der die Eisvögel stets begleitet. Greskamp hatte sich die Presse vom Amt für den ländlichen Raum des Landkreises Kassel ausgeliehen und war begeistert von dem Modell. „Die ist wirklich gut“, so Greskamp.

Nachdem die Kinder ihre Flaschen gefüllt hatten, kamen sie auf die Idee, sich frische Äpfel zu braten. Also wurden kurzerhand die restlichen Früchte über dem Lagerfeuer gebraten.

„Es war eine wirklich schöne Aktion und hat viel Spaß gemacht“, meinte Leon, der zum ersten Mal an der Aktion teilgenommen hatte. Er freue sich bereits darauf, den unverfälschten Geschmack des selbstgemachten Apfelsaftes zu Hause noch einmal genießen zu können, so der Schüler. (ptk)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.