Väter und Söhne ringen und raufen

+

Kräfte messen und Grenzen erkennen, darum ging es bei Kampfspielen mit Vätern und Söhnen in Helsa.

Die eigenen Kräfte erkennen, sich auf ein Gegenüber einlassen, dessen Grenzen wahrnehmen und auch respektieren - so beschreibt der Helsaer Jugendpfleger Markus Ludwig die Kampfspiele, die jetzt in Kooperation mit der Vätergruppe Kassel stattfanden. Sieben Väter mit ihren acht Söhnen im Grundschulalter nahmen an der Veranstaltung in der Turnhalle der Schäferland-Schule teil. Unser Bild zeigt (von links) Ralf Spitzbart, Fynn, Tom und Noah beim Kräftemessen. (nh)

Foto: Tollkötter/nh

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.