Diebstahlversuch

Vandalismus: Boot jetzt im Container

Fuldatal. Als im Juni des vergangenen Jahres das Rettungsboot der DLRG-Ortsgruppe Fuldatal bei einem Diebstahlversuch beschädigt wurde, waren die rund 100 Mitglieder geschockt. „Wir engagieren uns ehrenamtlich und finanzieren jede Anschaffung durch Spenden.

Und dann kommen plötzlich Personen, die einem grundlos das zerstören, was man sich erarbeitet hat“, klagte Friedhelm Volland, 2. Vorsitzender der Fuldataler DLRG. 2000 Euro betrug der Schaden am Boot, nachdem die Diebe Leitungen zerschnitten und den Außenborder demontiert hatten. Für die DLRG stand fest, dass man am bisherigen Standort an der Kläranlage Simmershausen nicht mehr bleiben könne. Nun konnten durch Spenden die Reparaturen vorgenommen und ein Container im Wert von 2500 Euro finanziert werden, sodass die DLRG insgesamt 4500 Euro aufbringen musste.

Neben privaten Spenden halfen sich die Fuldataler gegenseitig: Ein Ihringshäuser Supermarkt stiftete ebenso einen großen Betrag wie eine Tankstelle. Und dank der Unterstützung zweier Firmen wurde der Container ausgebessert und an seinen jetzigen Standort gebracht, den die DLRG nicht öffentlich machen möchte.

Sollen weitere Einbrüche verhindern: Mehrere Sicherheitsschlösser wurden am Container angebracht.

Aufgrund der Beschädigungen war das Boot die vergangenen Monate nicht im Einsatz. Ihre Arbeit, auch im Bereich der Aus- und Fortbildung, nahm die Ortsgruppe mit ihrem alten Boot vor. Problematisch war, dass die Versicherung nichts zahlte. Diese hätte nur bei einem geglückten Diebstahl für die Kosten aufkommen müssen. Fünf Jahre hatte das Boot zuvor an der Kläranlage gestanden und war von der 19-köpfigen Einsatzgruppe genutzt worden. Nun soll das Boot bald wieder ins Wasser gelassen werden. Um weiteren Schäden vorzubeugen, wurde der Stahlcontainer mit zusätzlichen Sicherheitsschlössern versehen. (ptk)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.