Gemeinde setzt Belohnung von 600 Euro aus

Vandalismus in Lohfelden: Etliche Gebäude beschmiert

Blockheizkraftwerk Lange Straße

Lohfelden. Unbekannte haben in den vergangenen Wochen mehrfach öffentliche Gebäude in Lohfelden mit Farbschmierereien verunstaltet. Der Schaden beläuft sich laut Mitteilung der Polizei auf mehr als 10.000 Euro.

Die Gemeinde Lohfelden hat jetzt eine Belohnung von 600 Euro zur Ergreifung der Täter ausgesetzt. „Diese völlig sinnlosen und mutwilligen Beschädigungen an Gemeindeeigentum aller Einwohner sind sehr ärgerlich und führen zu Kosten für die Instandsetzung, die letztlich der Steuerzahler tragen muss“, sagte Lohfeldens Bürgermeister Michael Reuter zur Begründung.

Eingang Nordhessenstadion Waldauer Weg

Besprüht wurden unter anderem der Eingangsbereich der Mehrzweckhalle an der Langen Straße, das Blockheizkraftwerk an den früheren Richterhallen (Lange Straße) und das Torhaus am Nordhessenstadion am Waldauer Weg. An mehreren Tatorten taucht die Buchstabenkombination „TBL“ auf.

Mehrzweckhalle Lange Straße

Die Ermittlungen führt die AG Graffiti der Kasseler Polizei. Sie nimmt Zeugenhinweise unter der Rufnummer 0561/9100 entgegen. (hog)

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.