OSC Vellmar ehrte Sportler für Top-Leistungen

Erfolgreiche Sportler: Felix Rapprich (vorne von links), Jannik Ebert, Jontay Oberkersch, Moritz Porzurek, Dominik Lohn (2. Reihe von links) Paul Reiß, Helmut Braun, Annetin Münder, Sabine und Julia Szeltner sowie Rainer Schindehütte und (oben von links) Mathilde Hofmann, Rosa Heinmöller, Mia Bischoff und Louisa Lotz vom OSC Vellamr wurden für ihre Leistungen ausgezeichnet. Foto: Oschmann

Vellmar. Es waren die Ehrungen für herausragende sportliche Leistungen, die bei der gut besuchten Mitgliederversammlung des Obervellmarer Sportclubs (OSC Vellmar) am Wochenende im Mittelpunkt standen. Erfolge und erste Plätze gab es in allen Sparten, vor allem im Gewichtheben, bei den Turnern und Cheerleadern.

Da freute sich OSC-Spartenleiter Rolf Krey und OSC-Vorsitzender Roland Tölle sichtlich, als die Auszeichnungen für die Sporterfolge verkündet und mit Beifall quittiert wurden.

Anschließend berichteten die zehn Spartenleiter über ihre Arbeit. Insgesamt sei diese, trotz teils sinkender Mitgliederzahlen, insgesamt erfolgreich, wie es hieß. Jede Abteilung entwickelt Ideen, um mehr Mitglieder und vor allem auch noch mehr junge Leute für den Vereinssport zu begeistern. Seitens der Sparte Wintersport wurde berichtet, dass die Wetterlage in der Region mit zu wenig Schnee zunehmend mehr Probleme bereite. Dies erschwere die Teilnahme an Wettbewerben, mache sie teils unmöglich.

Nachdem die Abteilungsleiter mit vielen sportlichen Erfolgen eine insgesamt positive Bilanz gezogen hatten, meldete sich Roland Tölle zu Wort. Mit 2243 Mitgliedern, davon 700 Jugendliche, sei man gut aufgestellt und leiste einen Beitrag zum Gemeindwesen. Die Gewichtheber werden künftig in der Brüder-Grimm-Halle als neuem Trainingsort zu Hause sein. Ein Dank ging an die Stadt Vellmar für ihre Kooperation, auch bei der geplanten Sanierung des hinteren Parkplatzes der Sporthalle an der Brüder-Grimm-Straße.

Der monatlichen Clubabend werde abgeschafft, künftig sollen nur noch zum Jahresende und im Sommer Clubabende stattfinden, sagte Tölle. Gewisse Missstimmungen in einzelnen Sparten bereiteten ihm Sorgen, darum werde man verstärkt das Gespräch mit den Abteilungsleitern suchen. Tölle appellierte an alle, zum Wohle des OSC noch stärker zusammen zu arbeiten und noch besser zu kooperieren. (pom)

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.