Experten untersuchten den Hobbyraum

Vellmar: Kellerbrand hatte technische Ursache

Vellmar. Wahrscheinlich eine technische Ursache hatte der Brand in der vergangenen Freitagnacht in der Simmershäuser Straße in Frommershausen, bei dem vier Menschen leicht verletzt wurden.

Das teilte die Polizei jetzt mit, nachdem Beamte der Kasseler Kripo und Brandursachenermittler des Hessischen Landeskriminalamtes (HLKA) aus Wiesbaden den Brandort untersuchthaben.

Lesen Sie auch

Vier Leichtverletzte bei Kellerbrand in Vellmar

Hinweise auf eine fahrlässige Brandstiftung haben sich bei den Untersuchungen nicht ergeben, teilte die Polizei weiter mit. Im engeren Bereich der Hobbywerkstatt, wo der Brand seinen Ursprung genommen hatte, wurden Reste mehrerer elektrischer Geräte gefunden, die aber aufgrund der starken Hitzeeinwirkung völlig zerstört worden waren.

Eine nähere Eingrenzung der Ursache im Rahmen der Spurensuche und Spurenbewertung wird vermutlich nicht mehr möglich sein, hieß es weiter. Beim dem Brand war Sachschaden von etwa 100 000 Euro entstanden. (swe)

Die Stelle, an der das Feuer im Keller des Einfamilienhauses ausgebrochen war, konnte eindeutig lokalisiert werden. Es handelt sich dabei um einen Kellerraum, der als Hobbywerkstatt benutzt wird.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.