Arzt kam per Hubschrauber

66-Jähriger in Niedervellmar leblos in Treppenhaus aufgefunden

Vellmar. Ein 66 Jahre alter Mitarbeiter einer Treppenbaufirma ist am Mittwochvormittag leblos im Treppenhaus eines Hauses in Niedervellmar aufgefunden worden.

Wie Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch mitteilt, war der Mann zur Abnahme der Treppenkonstruktion in dem Haus an der Obervellmarschen Straße, das gerade kernsaniert wird. Ebenfalls im Haus beschäftigte Handwerker fanden den Mann gegen 10.45 Uhr reglos am Boden liegend. Wegen der geräuschintensiven Arbeiten hatten die Handwerker zunächst nichts von dem Unglück mitbekommen. 

„Da der 66-Jährige noch nicht befragt werden konnte und es auch sonst keine Zeugen gibt, kommt neben dem Sturz auch ein medizinischer Notfall in Betracht“, teilte Jungnitsch mit. Nach ersten Informationen soll es bei dem 66-Jährigen auch eine entsprechende Vorgeschichte geben. Ein Fremdvergehen schließt die Polizei hingegen aus.

Ein mit dem Rettungshubschrauber nach Niedervellmar gebrachter Notarzt stabilisierte den 66-Jährigen, der anschließend in das Kasseler Klinikum transportiert wurde. (msf)

Rubriklistenbild: © dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.