7000 Euro Schaden

Auf der B7 bei Vellmar: 20-Jähriger fährt mit 2,5 Promille in Baustelle

Vellmar. Beinahe hätte es in der Nacht zu Donnerstag auf der B7 bei Vellmar richtig gekracht. Grund: Alkohol am Steuer.

Mit 2,5 Promille im Blut war ein 20-Jähriger aus dem Landkreis Kassel in einem Baustellenbereich mit seinem Wagen auf die Gegenfahrbahn gekommen. Erst im letzten Augenblick vor dem Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden Auto riss der junge Mann laut Zeugenberichten das Steuer um. Dabei fuhr er laut Polizeiangaben mehrere Verkehrsschilder und Warnbaken rum.

Zwei andere Autofahrer fuhren anschließend über die Trümmerteile und beschädigten dadurch ihre Autos. Der Wagen des 20-Jährigen, ebenso wie eines der beiden anderen Autos, waren so stark beschädigt, dass sie abgeschleppt werden mussten. Die Polizei schätzt den Gesamtschaden auf etwa 7000 Euro. Der 20-Jährige wurde noch am Unfallort festgenommen. Er war vor dem Unfall aus Richtung Schäferberg in Richtung Vellmar unterwegs und war nach Zeugenangaben schon deutliche Schlangenlinien gefahren, bevor er in der Baustelle den Unfall verursachte.

Nach der Blutentnahme und der Sicherstellung seines Führerscheins entließen die Beamten den 20-Jährigen wieder auf freien Fuß. Er muss sich nun wegen Gefährdung des Straßenverkehrs verantworten.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.