Fahrerin maßregelte Kind noch

Autofahrerin fährt Zehnjährigen in Vellmar an und flüchtet

Vellmar. Erst erfasste sie mit ihrem Wagen einen Zehnjährigen, der gerade die Straße überquerte, dann maßregelte sie den verletzten Jungen noch, bevor sie einfach weg fuhr, ohne sich um ihn zu kümmern.

Die Polizei sucht nun nach der flüchtigen Autofahrerin, die am Samstagnachmittag mit ihrem silbernen Wagen – möglicherweise ein älteres VW-Modell mit schwarzer Heckklappe und möglicherweise Göttinger Kennzeichen – den Jungen angefahren hat.

Der Unfall ereignete sich laut Polizeiangaben um 14.45 Uhr im Einmündungsbereich Schöne Aussicht und Harleshäuser Straße in Vellmar. Zu dieser Zeit hätten zwei neun und zehn Jahre alten Jungen die Schöne Aussicht parallel zur Harleshäuser Straße überquert. Gleichzeitig fuhr der gesuchte silberne Wagen aus der Schönen Aussicht heraus und von dort auf die Harleshäuser Straße in Richtung Stadtmitte. 

Dabei erfasste das Auto den Zehnjährigen, der auf die Straße stürzte. Die Autofahrerin, sie wird als Frau über 40 Jahre und mit blonden Haaren beschrieben, fuhr davon, ohne sich um den Verletzten zu kümmern, der nach Hause humpelte und dort vom Rettungsdienst behandelt wurde.

Die Polizei bittet Zeugen, die Hinweise auf die Fahrerin oder den geflüchteten Wagen geben können, sich unter 0561 / 91 00 bei der Polizei zu melden. 

Rubriklistenbild: © dpa-avis

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.