Baby-Kurs macht ab Januar Mamas in Vellmar fit

+
Gemeinsam in Bewegung: Susanne Hanke (Mitte), wird den neuen Aqua-Fitnesskurs leiten, den die Sternschnuppe in Vellmar im Rahmen ihres Fit-Dank-Baby-Programms ab Januar im Schwimmbad der Stadt Vellmar anbieten wird, das bereits von zahlreichen Müttern und Babys wahrgenommen wird.

Vellmar. Baby Antonia gluckst, Mama Susanne schwitzt: Während sich ihre zehn Monate alte Tochter in einem speziellen Gurt an ihren Bauch schmiegt, zeigt Susanne Hanke weiteren Müttern in der Johanneskirche in Vellmar-West schweißtreibende Fitnessübungen.

Die 35-jährige Mutter von zwei Töchtern aus Vellmar ist – neben Sandra Dietrich und Lisa Blaski – eine von drei zertifizierten Trainerinnen, die im Auftrag der Sternschnuppe die Fit-Dank-Baby-Kurse leiten. Jetzt soll das Kursangebot erweitert werden.

„Ab 20. beziehungsweise 21. Januar wollen wir auch Fit-Dank-Baby-Aqua in unser Programm aufnehmen. Dabei handelt es sich um ein Aquafitness-Konzept für Mamas mit Babys von sechs bis zwölf Monaten. Die 45-minütigen Kurseinheiten, die von Susanne Hanke geleitet werden, sollen freitagabends und samstagvormittags im Hallenbad der Stadt Vellmar stattfinden“, erläutert Marga Stietz-Krüger, Leiterin der Sternschnuppe in Vellmar.

Seit 2014 bietet die Familienbildungsstätte unter der Trägerschaft der evangelischen Johanneskirche Fit-Dank-Baby-Kurse an, die zum Teil von den Krankenkassen bezuschusst würden: In jeweils acht 75-minütigen Einheiten widmen sich etwa zehn Mamas aus Vellmar, Espenau, Ahnatal und unter anderem Fuldatal ihrem Ganzkörper-Work-Out.

Mit der Rückbildung sollten die frischgebackenen Mütter zumindest bereits begonnen haben, bevor sie bei ihnen starten, betont Susanne Hanke. Stets an ihrer Seite sind ihre zwischen drei und etwa zwölf Monate alten Kinder, die die Frauen entweder im Gurt bei sich tragen oder aktiv in die Übungen miteinbeziehen. „Außerdem bieten wir gezielt Spiele wie zum Beispiel Kniereiter an, die das Baby in seiner Entwicklung unterstützen“, erläutert die Kursleiterin.

Die 35-Jährige selbst habe sich nach der Geburt ihrer ersten Tochter Mila, die inzwischen drei Jahre alt ist, für Fit-Dank-Baby in der Sternschnuppe angemeldet. „Als Mama ist es mir wichtig, meine Zeit aktiv mit meinen Kindern zu teilen. Ich habe schon immer gern Sport gemacht. Bei Fit-Dank-Baby kann ich beides miteinander verbinden: Ich bewege mich und habe gleichzeitig meine Tochter bei mir“, sagt die Diplom-Biologin. Begeistert von dem Programm, ließ sich Susanne Hanke schließlich in Theorie und Praxis zur Fit-Dank-Baby-Trainerin ausbilden. So wie Sandra Dietrich, 36, der es ebenfalls viel Freude bereite, sich immer wieder neue Übungen einfallen zu lassen. „Bei uns liegen die Babys nicht einfach nur rum oder werden von den Mamas als Hantel benutzt. Wir machen Bewegungen, die beiden Spaß machen“, sagt die diplomierte Ernährungswissenschaftlerin aus Fuldatal.

Die neuen Fit-Dank-Baby-Aqua-Kurse der Sternschnuppe sind ab 20. beziehungsweise 21. Januar für freitags, 17.15 bis 18 Uhr, oder samstags, 10.30 bis 11.15 Uhr, im Hallenbad der Stadt Vellmar geplant. Anmeldung: unter Tel.: 0561/82 59 29 oder www.sternschnuppe.de

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.