Fazit nach einem Monat

Neue Blitzer in Vellmar und Fuldatal registrieren 5000 Temposünder pro Woche

Vellmar/Fuldatal. Die Installationen der drei stationären Messanlagen in Vellmar und Fuldatal haben die Erwartungen der Kommunen mehr als erfüllt.

Seit dem Aufstellen vor gut vier Wochen drosseln die Verkehrsteilnehmer ihr Tempo deutlich: „Wir haben genau das erreicht, was wir wollten“, sagt Wolfhard Eidenmüller vom Vellmarer Ordnungsamt auf Anfrage.

In der ersten Woche, nachdem die Anlagen scharf gestellt wurden, hatte es an der B7 in Vellmar und der B 3 in Fuldatal insgesamt 10.000 Mal geblitzt. Mittlerweile hat sich die Zahl halbiert. Innerhalb von fünf Tagen wurden nur noch 5017 Temposünder erfasst.

Die Stadt Vellmar, die für das Auslesen der stationären Blitzer im gemeinsamen Ordnungsbezirk zuständig ist, belegt dies: In Wahnhausen löste der Blitzer 1520 Mal aus – im Schnitt also 304 Mal am Tag.

Auf der B7 in Vellmar, Fahrtrichtung Kassel, überschritten im gleichen Zeitraum 1429 Fahrer die zulässige Höchstgeschwindigkeit von 60 km/h. Das sind 286 Verstöße täglich. In Richtung Calden erfasst die Messanlage immer noch die meisten Raser. Dort wurden 2068 Fahrzeuge geblitzt. Das sind 414 Geschwindigkeitsüberschreitungen pro Tag.

Insgesamt sind täglich noch immer 1004 Verkehrsteilnehmer zu schnell auf den beiden Bundesstraßen unterwegs. Eidenmüller geht aber davon aus, dass die Geschwindigkeitsüberschreitungen weiter zurückgehen werden. Auch Fuldatals Bürgermeister Karsten Schreiber (CDU) sagt: „Der Standort hat sich mehr als bestätigt und belegt die Notwendigkeit, dort dauerhaft zu messen.“ Die Messanlage stehe in unmittelbarer Nähe zu einem Fußgängerüberweg und neben einem der meistgenutzten Radwege in der Region.

Insgesamt habe man in Fuldatal drei Effekte erzielt beziehungsweise drei Gruppen erreicht: Fahrer, die die Ortsdurchfahrt dauerhaft nutzen, Motorradfahrer – die Anlage blitzt auch von hinten, und den Schwerlastverkehr, der bei Staus auf der Autobahn 7 auf der Umleitungsstrecke unterwegs ist.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.