Standort im Gewerbegebiet Kämperbrücke – 40 Busse werden stationiert

Reisedienst Bonte investiert drei Mio. Euro in Vellmar

+
Fahren im Norden des Landkreises: Rot lackiert sind die Busse des Reisedienstes Bonte, die für den NVV unterwegs sind.

Vellmar. Eine Drehscheibe für den Busverkehr im Norden des Landkreises Kassel baut der Reisedienst Bonte zurzeit im Gewerbegebiet Kämperbrücke in Niedervellmar. Bonte sicherte sich das letzte Grundstück auf diesem Areal, das eine bebaubare Gesamtfläche von 33.000 Quadratmetern umfasst.

Mit rund 11.000 Quadratmetern wird Bonte das größte Unternehmen im Gewerbegebiet sein. „Die Kämperbrücke liegt im Mittelpunkt unserer Aktivitäten im Norden des Landkreises, die sich von Warburg über Vellmar bis Hann. Münden erstrecken“, begründete Geschäftsführer Michael Bonte die Entscheidung, in Niedervellmar zu bauen.

Entstehen werden ein Parkplatz für die Busse samt Tankstelle, dazu ein Bürotrakt, der laut Bonte in mehreren Bauabschnitten realisiert werden wird. Ergänzt wird dies von einer Wartungshalle mit Lager und einer Waschanlage. Die meisten Fahrzeuge müssten täglich gewaschen und betankt werden, sagt Bonte. Da dies teilweise auch nachts geschehe, sei diese Drehscheibe im Norden unumgänglich.

Noch eine Baustelle: In einigen Wochen sollen auf der Fläche an der Kämperbrücke Abstellplatz und Tankstelle des Reisedienstes stehen.

Im September 2014 hat der Reisedienst die nötigen Genehmigungen für sein Projekt erhalten und danach mit dem Bau begonnen. „In wenigen Wochen werden wir die Tankstelle und den Abstellplatz in Betrieb nehmen können“, sagt Bonte zum Zeitplan. Alles Weitere werde dann in den nächsten Jahren umgesetzt werden. Die Waschhalle sei allerdings noch für 2015 geplant. Insgesamt investiert Bonte in alle Bauabschnitte zusammen rund drei Millionen Euro.

Das Unternehmen hat insgesamt 100 der markant roten Busse im Einsatz, 40 davon fahren im Norden Kassels. Diese Fahrzeuge sollen jetzt in Vellmar stationiert werden. Von den 150 Mitarbeitern werden nach Fertigstellung des neuen Bürotrakts im Gewerbegebiet etwa 60 arbeiten.

Im Vellmarer Gewerbegebiet Kämperbrücke haben sich insgesamt zwölf Firmen angesiedelt. Darunter ein großes Küchenstudio, ein Einzel- und Großhandel für Tierzubehör, ein Unternehmen für Baumaschinen, eine Firma für Garten- und Landschaftsbau sowie ein Kfz-Betrieb.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.