20-jähriger Vellmarer gesteht Tat

Mann würgt Tram-Fahrer und versetzt ihm Kopfstoß

Vellmar. Gewürgt und durch einen Kopfstoß verletzt wurde am Dienstagabend laut Polizei ein 45-jähriger Tramfahrer der KVG. Ein 20-jähriger Vellmarer gestand die Tat. Das Opfer konnte seinen Dienst nicht fortsetzen und wurde ins Krankenhaus eingeliefert.

Der Angriff ereignete sich gegen 20.45 Uhr an der Haltestelle Nordstraße in Vellmar. Wie der 45-jährige Tram-Fahrer gegenüber der Polizei berichtete, war er bereits während der Fahrt von der Wilhelmshöher Allee über die Holländische Straße nach Vellmar auf den jungen Mann aufmerksam geworden, als dieser andere Fahrgäste belästigte.

Während des Stopps an der Nordstraße in Vellmar gegen 20.45 Uhr beleidigte der Fahrgast auch den Tramführer. Anschließend griff er den Fahrer an, würgte ihn am Hals und versetzte ihm einen Kopfstoß. Daraufhin flüchtete der Täter und ließ den Fahrer verletzt zurück. Das Opfer informierte die Leitstelle der Kasseler Verkehrsgesellschaft, die wiederum den Rettungsdienst und die Polizei alarmierte. Ein Rettungswagen brachte den 45-Jährigen in ein Kasseler Krankenhaus, er musste von einem anderen Straßenbahnfahrer ersetzt werden.

Einem Zeugenhinweis folgend ermittelten die Beamten den Vellmarer, der die Tat gestand. Er muss sich nun wegen gefährlicher Körperverletzung verantworten. (swe)

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.