Am Gartenzaun angesprochen

Falsche Wasserwerker betrogen in Obervellmar Seniorin 

Vellmar. Ein falscher Wasserwerker hat eine Seniorin in Obervellmar um 150 Euro betrogen. Der Täter war laut Polizei am Donnerstag gegen 16 Uhr am Gartenzaun der Frau aufgetaucht und hatte sich als Mitarbeiter der Stadtwerke ausgegeben.

Die Seniorin war gegen 16 Uhr bei Arbeiten im Garten hinter ihrem Haus an der Heckershäuser Straße von dem Täter angesprochen worden. Der Betrüger hatte sich offenbar aus Richtung des Fußwegs zwischen Grundschule und Kindergarten dem Grundstück genähert. Eingeschüchtert von der vehementen Forderung des Mannes über 650 Euro wegen der angeblich noch ausstehenden Wasserkosten, holte die Frau ihr Bargeld aus dem Haus und übergab es dem Täter. Anschließend folgte er dem Opfer noch ins Haus bevor er in Richtung Grundschule floh.

Zuvor hatte der Täter noch angekündigt, am Freitagvormittag die restlichen Schulden einzutreiben. Bei dem Betrüger handelt es sich um einen circa 1,75 Meter großen, 35 bis 40 Jahre alten Mann mit normaler Statur, dunklen kurzen Haaren und südländischem Äußeren, der Deutsch ohne Akzent sprach, ein gepflegtes Aussehen hatte und mit einem grauen Pullover und Jeanshose bekleidet war. 

Hinweise: Kasseler Polizei, Tel. 05 61/91 00.

Rubriklistenbild: © dpa

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken, um Missbrauch zu vermeiden.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.