Fahndung erfolgreich

Tödliche Messerattacke in Obervellmar: 49-Jährige festgenommen

Vellmar. Eine 54-jährige Frau aus Vellmar ist am Dienstagmorgen mit Messerstichen vor ihrer Haustür getötet worden. Dringend tatverdächtig ist eine 49-jährige Frau, die ehemalige Nachbarin des Opfers.

Bis Anfang Dezember vergangenen Jahres soll die mutmaßliche Täterin mit ihrem Sohn im Nachbarhaus an der Frankfurter Straße in Obervellmar gewohnt haben.

Lesen Sie auch:

Nach der Bluttat in Obervellmar: Eine ganze Straße steht unter Schock

Nach der Tat war die Frau vom Tatort auf der Frankfurter Straße zu Fuß in Richtung Obervellmarer Bahnhof geflüchtet. Danach verlor sich zunächst ihre Spur. Um 16.30 Uhr wurde die 49-Jährige schließlich in einem Krankenhaus in Offenbach festgenommen, wo sie sich offenbar Schnittverletzungen an ihren Händen behandeln lassen wollte.

Nach Angaben von Polizeisprecher Wolfgang Jungnitsch gibt es Anzeichen dafür, dass die Tatverdächtige verwirrt gewesen sei. Ihr ehemaliger Vermieter, der mit ihr im selben Haus gewohnt hat, berichtet, dass die Frau öfter Schreianfälle bekommen und offenbar an einer Persönlichkeitsstörung gelitten habe. Deshalb habe er bereits früher - vor dem Auszug - einige Mal die Polizei gerufen.

Am Dienstagmorgen gegen 10 Uhr habe er Hilferufe von der Straße gehört und gesehen, wie die 49-Jährige auf die 54-jährige Nachbarin mit einem Messer einstach.

Nach Angaben der Polizei war die Tatverdächtige offenbar über den Garten durch die Terrassentür in das Haus der 54-Jährigen gelangt. Im Haus habe dann offenbar die Messerstecherei ihren Anfang genommen. Beide Frauen seien anschließend auf die Straße gelaufen. Auf dem Bürgersteig sei das Opfer zusammengebrochen. Die Frau erlag dort ihren Verletzungen. Die Polizei sperrte die Frankfurter Straße bis zum Nachmittag ab, um Spuren zu sichern.

Fotos: Tödliche Attacke in Obervellmar

Tödliche Attacke in Obervellmar

Nach intensiven Fahndungsmaßnahmen war das auf die Tatverdächtige zugelassene Fahrzeug, ein blauer Seat Arosa mit Kasseler Kennzeichen, am Nachmittag im Raum Offenbach von Polizisten entdeckt worden.

Im Zuge weiterer Ermittlungen gelang es schließlich, die 49-Jährige gegen 16.30 Uhr in dem Krankenhaus festzunehmen. Die Tatverdächtige wurde in Gewahrsam genommen. (use)

Rubriklistenbild: © HNA/Pflüger-Scherb

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.