Ralf Dümmel investiert 100.000 Euro 

Vellmarer Unternehmer machen Deal bei "Die Höhle der Löwen"

+
Beim Pitch: Walter (rechts) und Carsten Fried aus Vellmar präsentieren mit „Fried Elements“ ein Hilfe-Set zum Aus- und Einhängen von Türen. Die Investorinnen Judith Williams (von links) und Dagmar Wöhrl nehmen das Werkzeug genau unter die Lupe.

Vellmar. Die Unternehmer Carsten und Walter Fried haben einen Deal mit Ralf Dümmel bei "Die Höhle der Löwen" gemacht. Ihren Hebebügel gibt es nun deutschlandweit im Einzelhandel. 

Fried Elements – während der Unternehmensname zunächst für Verwirrung sorgte, erschloss sich den Investoren bei „Die Höhle der Löwen“ die Genialität der simplen Idee sofort. Bei der Erfindung von Carsten und Walter Fried handelt es sich nämlich keinesfalls um frittierte Kartoffeln, sondern um ein Hilfe-Set zum Aus- und Einhebeln von Türen. Die beiden Vellmarer Unternehmer überzeugten Ralf Dümmel am Dienstagabend um 20.15 Uhr auf Vox von ihrem Produkt und schlossen den Deal ab.

Für 100.000 Euro und das Vertriebsnetzwerk gaben sie 25,1 Prozent ihrer Firmenanteile ab. Ab sofort liegt der Hebebügel in den Regalen vieler Einzelhändler deutschlandweit – und auch bei Onlinehändlern wie Amazon und im Versandhandel bei Otto wird das Werkzeug angeboten. „Unsere Zielgruppe sind private Haushalte und Handwerksbetriebe, unser Hebebügel darf in keinem Werkzeugkoffer fehlen“, sagt Carsten Fried, der immer noch überwältigt ist von der großen Resonanz seit der Ausstrahlung der Sendung, die bereits im März in Köln aufgezeichnet wurde.

„Wir sind überzeugt, dass das Ding durch die Decke geht“, sagt der 50-Jährige, dessen Vater die Idee für das Werkzeug hatte. Obwohl Dagmar Wöhrl den beiden Vellmarern die 100.000 Euro für 20 Prozent, also 5,1 Prozent weniger geben wollte, haben sich die beiden Jungunternehmer ganz bewusst für ihren „Wunschlöwen“ entschieden. „Das Teil gehört überall hin, ins Teleshopping, in den Discounter und in die Baumärkte“, sagte Ralf Dümmel und überzeugte die Frieds.

Kurz nach der Aufzeichnung trafen sich die Unternehmer mit Dümmel und vereinbarten einen Termin für die darauffolgende Woche, um alle Einzelheiten zu besprechen. „Wir haben sechs Stunden mit Ralf Dümmel und allen Abteilungen zusammengesessen – er ist wirklich klasse“, sagt Carsten Fried über seinen Investor, der nun den Vertrieb an die großen Einzelhandelsketten übernommen hat. Carsten und Walter Fried werden ihr Produkt direkt vertreiben und weiter unabhängige Einzelhändler akquirieren. 

Fried Elements am Wochenende in Kassel

Wer die beiden einmal live erleben möchte, kann sie an ihrem Stand auf der Herbstausstellung in den Kasseler Messehallen besuchen. Die Ausstellung beginnt am Samstag, 4. November, und endet am Sonntag, 12. November. Die Hallen sind täglich von 9.30 bis 18 Uhr geöffnet. Erwachsene zahlen sechs Euro, ermäßigt fünf Euro. Das Nachmittags-Ticket ab 14.30 Uhr gibt es für vier Euro. Die Familienkarte für zwei Erwachsene und bis zu vier Kinder (bis 14 Jahre) kostet zehn Euro. Für Kinder bis sechs Jahre ist der Eintritt frei.

Hier gibt es die Hebebügel zu kaufen:

• Amazon 

• Bader 

• Bauhaus 

• BW Products

• Citti 

• EDEKA 

• Eurotops GVV Versand 

• Famila 

• flex Media AG-Stratos 

• Globus 

• H & R 

• HIT / Dohle 

• in-trading ( online) 

• IWAN BUDNIKOWSKY 

• Karstadt 

• Kaufhaus Stolz 

• Kauf-Star 

• KIK 

• Mediashop AG 

• Netto (M. Schels) 

• OBI 

• Otto 

• Poco 

• QVC 

• Selgros 

• Vox-DHDL Shop 

• MöbelKraft 

• TEDI 

• Thalia 

• Weltbild 

• Westfalia 

• Woolworth

und direkt bei www.fried-elements.de

Auch Kasselerin bei "Höhle der Löwen" erfolgreich

Die Vellmarer Unternehmer sind die nicht ersten Unternehmer aus der Region, die einen Deal bei der "Höhle der Löwen" landen konnten. Susi Armonies ist schon seit vergangenem Jahr mit ihrer LED-Spiegelleuchte erfolgreich

Hintergrund: "Die Höhle der Löwen"

In „Die Höhle der Löwen“ treffen junge Unternehmer auf die fünf Investoren Carsten Maschmeyer, Judith Williams, Frank Thelen, Dagmar Wöhrl und Ralf Dümmel. Ihnen präsentieren sie ihre selbst erfundenen und entwickelten Produkte und hoffen auf ein Investment, da ihnen das Geld und das Netzwerk für den Vertieb fehlen. Im Gegenzug erhalten die „Löwen“ Geschäftsanteile an den Unternehmen. Momentan läuft die vierte Staffel dienstags um 20.15 Uhr im TV-Sender Vox.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.