25 Jahre Fachkompetenz

+
Der Garten als Wohlfühl-Oase: In einem solch gestalteten Ambiente fühlt man sich auch zu Hause wie im Urlaub.

Als sich Sabine und Ralf Friedrich 2006 mit ihrem bereits seit 1989 bestehenden Betrieb für Garten- und Landschaftsbau im Vellmarer Gewerbegebiet Kämperbrücke ansiedelten, war nicht abzusehen, wie rasch sich dieser Fachbetrieb zu einer geschätzten Adresse entwickeln würde.

Was somit 1989 begann, überzeugt noch heute – nach 25 Jahren – durch attraktive Angebote, Qualitätsprodukte, fachgerechte Beratung und zuverlässige Ausführungen durch erfahrene Mitarbeiter.

Erfahrung, Fachwissen und Qualitätsprodukte, gepaart mit Zuverlässigkeit, Termintreue und einem ausgewogenen Preis-Leistungs-Verhältnis sind somit die Eckpfeiler eines kundenorientierten Erfolgsrezeptes.

„Beratung und Planung vor Ort, unter Einbeziehung der individuellen Kundenwünsche, sind für uns eine Selbstverständlichkeit. Durch unsere Erfahrung und Flexibilität haben wir auch meist noch einen gewissen Spielraum, um spezielle Kundenwünsche auch noch während der Bauphase einfließen zu lassen“, führt Ralf Friedrich aus.

Die Leistungen dieses Fachbetriebes für Garten- und Landschaftsbau sind umfassend und erstrecken sich über viele Bereiche:

Kompetenz in Serie

Beim Erdaushub beginnend, werden Schotterarbeiten, Randeinfassungen, Pflasterarbeiten mit Beton und Natursteinen für Wege, Hauszufahrten oder Freisitzflächen und Gartenanlagen ebenso ausgeführt, wie das Anlegen von Rasenflächen und Pflanzarbeiten – vom Strauch bis zum Baum.

Aber auch der Bau von Außentreppen und das Erstellen von Trockenmauern gehören ebenso zum Kerngeschäft, wie der Bau einer Pergola und Sichtschutzwände aus Holz.

Download

PDF der Sonderseiten HGV Vellmar

Doch auch der Zaunbau mit seinen vielen Varianten aus Holz, Metall oder in Kombination von Granit- und Metallelementen sowie das Errichten von Gabionen gehören zur vielfältigen Leistungspalette.

„Wir arbeiten nur mit ausgewählten Lieferanten zusammen, damit wir unseren Kunden eine optimale Qualität bieten können. Gerade bei den Pflaster- und Natursteinarbeiten ist dies für uns von größter Bedeutung“, betont Sabine Friedrich, die für die internen Betriebsabläufe verantwortlich ist.

Ergänzt wird die umfassende Angebotspalette durch Baumfällungen und -rodungen. Aber auch Gefahrenfällungen aus Sicherheitsgründen werden den Bestimmungen entsprechend ausgeführt.

Vorausschauend planen

„Eigentlich ist gerade jetzt, bei diesen Witterungsbedingungen, die richtige Zeit, anstehende Außenarbeiten in Angriff zu nehmen“, äußert sich Ralf Friedrich und hat dabei noch einen aktuellen Tipp parat: „Sandstein in all seinen Farbnuancen ist sehr beliebt und mit Zierkies werden gerne dekorative Akzente gestaltet.“

Fachlich qualifizierte und erfahrene Mitarbeiter realisieren bei Garten- und Landschaftsbau Friedrich die Wünsche der Kunden, mögen sie auch noch so ausgefallen erscheinen. Die notwendigen Maschinen sind im eigenen Maschinenpark vorhanden und sind unabdingbare Voraussetzung, dass der Garten- und Landschaftsbau Ralf Friedrich – mit dem Willen zur Leistung – den Ideen der Kunden das notwendige Profil gibt. (peh)

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.