Gute Arbeit des gesamten Vereins

+
Gemeinsame Interessen: Die alten und neuen Mitglieder des Vorstandes handeln zum Wohle des Handwerker- und Gewerbevereins Vellmar.

Am 27. Februar fand die diesjährige Jahreshauptversammlung des Handwerker- und Gewerbevereins Vellmar im Restaurant „Ratsschänke“ statt. Nahezu 50 Mitglieder und Gäste begrüßte der Vorsitzende Volker Schröder an diesem Abend.

Auch Vellmars neuer Bürgermeister Manfred Ludewig weilte auf Einladung des Vorstandes unter den Gästen und berichtete, nicht wie sonst üblich, über die ersten 100 Tage, sondern die ersten 92 Tage seiner Amtsführung. Mit den Worten: „Ich bin kein Sprinter, sondern eher ein Marathonläufer“ machte er deutlich, dass es auch für viele Anliegen der Stadt nur eine längerfristige Lösung geben kann. Er erläuterte die aktuelle finanzielle Situation des Haushaltes der Stadt, gab Auskunft über die Situation der Bürgerhäuser, des Parkdecks und des Rathauses. Danach informierte er über die in diesem Jahr anstehenden Aktivitäten der Stadt und ging auf die Fragen der Anwesenden ein.

Spendenübergabe

Volker Schröder bedankte sich bei Bürgermeister Manfred Ludewig recht herzlich und nutzte die Gelegenheit ihm in seiner Funktion als Bürgermeister eine Spende des Handwerker- und Gewerbevereins Vellmar in Höhe von 1000 Euro für „Freiraum“ zu überreichen. In Kooperation mit der Stadt Vellmar, in Trägerschaft des Diakonischen Werkes Kassel, bietet „Freiraum“ Hilfe und Unterstützung für Menschen mit Demenz und ihren Angehörigen.

Dieser Betrag von 1000 Euro war der Erlös, den der HGV Vellmar mit seinem Stand auf dem letzten Weihnachtsmarkt erwirtschaftet hatte. In den vergangenen Jahren erhielten Chroma, die Aktion Herzsicheres Vellmar und die Jugendfeuerwehr der Stadt Vellmar ebenfalls eine Spende über 1000 Euro.

Aktive Vereinsarbeit

In seinem Bericht über die Vereinsarbeit des vergangenen Jahres konnte der Vorsitzende Volker Schröder sodann einen äußerst positiven Jahresrückblick über die vielen Aktivitäten und Veranstaltungen geben.

Gleichzeitig bedankte er sich bei den vielen freiwilligen Helfern aus dem Verein, mit denen eine funktionierende Vereinsarbeit überhaupt erst möglich wird.

Download

PDF der Sonderseiten HGV Vellmar

Fünf Vorstandssitzungen, eine Mitgliederversammlung und mehrere Gesprächstermine mit den unterschiedlichsten Gremien der Stadt Vellmar und anderen Vereinen dokumentieren mit vielen weiteren Terminen und Veranstaltungen die rege Vereinsarbeit des HGV Vellmar mit seinen über 150 Mitgliedern. Weiterhin bedankte sich Volker Schröder für die gute Zusammenarbeit bei den Gremien der Stadt Vellmar und Bürgermeister Dirk Stochla sowie Bürgermeister Manfred Ludewig.

Gesunde finanzielle Basis

Die Verlesung des Kassenberichtes durch Kassierer Hans-Jürgen Gerlach verdeutlichte einmal mehr, dass der Handwerker- und Gewerbeverein Vellmar über eine gesunde finanzielle Basis verfügt und weiterhin eine beträchtliche Summe als Vereinsvermögen zur Verfügung steht.

Vorbildliche Kassenführung

Gerhardt Eller berichtete nun über die mit Horst-Dieter Mucha durchgeführte Kassenprüfung und bescheinigte den Kassierern eine vorbildliche Kassenführung. Auf Antrag wurden sodann die beiden Kassierer und der Gesamtvorstand ohne Gegenstimmen entlastet. (peh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Liebe Leserinnen und Leser,

der Inhalt dieses Artikels entstand in Zusammenarbeit mit unserem Partner. Da eine faire Betreuung der Kommentare nicht sichergestellt werden kann, ist der Text nicht kommentierbar.

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.