Mann inzwischen suspendiert

Jugendfeuerwehr Vellmar: Betreuer soll Mädchen sexuell belästigt haben

Vellmar. Bei der Jugendfeuerwehr in Vellmar (Kreis Kassel) hat offenbar ein erwachsener Betreuer ein 14-jähriges Mädchen sexuell belästigt. Der Mann sei umgehend suspendiert und inzwischen aus der Feuerwehr ausgeschlossen worden.

Die Stadt Vellmar bestätigte entsprechende HNA-Informationen.

Intern sei der Fall bereits am 31. Mai bekannt geworden, sagte Vellmars Erster Stadtrat Hans Georg Trust auf Nachfrage. Demnach hatte sich das Mädchen seinen Eltern anvertraut, die sich daraufhin an Stadtbrandinspektor Andreas Pioch wandten. Pioch informierte Bürgermeister Manfred Ludewig (SPD), der laut Trust den Feuerwehrmann „sofort suspendierte“. Der Feuerwehrausschuss der Stadt habe dann am 8. Juni die Empfehlung ausgesprochen, den Beschuldigten aus den Reihen der Feuerwehr auszuschließen. Der Magistrat sei am 20. Juni dieser Empfehlung gefolgt. „Da gab es überhaupt keine Diskussion“, sagte Trust. Der Ausschluss werde zum 11. Juli rechtskräftig.

Der Betreuer, der nach Auskunft des Stadtrats zuvor jahrelang einen positiven Eindruck hinterlassen hatte, soll angekündigt haben, sich in eine Therapie zu begeben.

Polizeisprecher Jürgen Wolf bestätigte, dass beim für Sexualdelikte zuständigen Kommissariat K12 eine Anzeige gegen einen Vellmarer Feuerwehrmann vorliegt. „Wir ermitteln jetzt“, sagte Wolf.

Der Vellmarer Jugendfeuerwehr gehören 36 Jugendliche im Alter zwischen zehn und 17 Jahren an, darunter 13 Mädchen. „Mit den Eltern ist nach dem Vorfall ausführlich gesprochen worden“, sagte Trust.

Der Stadtrat betonte, dass Betreuer und Trainer in allen Vellmarer Vereinen seit 2015 ein erweitertes Führungszeugnis vorlegen müssen. Laut Kreissprecher Harald Kühlborn müssen die Zeugnisse, die auf das Kinderschutzgesetz zurückgehen, alle fünf Jahre erneuert werden.

Rubriklistenbild: © dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.