Ein Ohr für Kindergeplapper

Jutta Büchling betreut seit 25 Jahren Kinder in der evangelischen Gemeinde 

+
Hilft, wo sie kann: Jutta Büchling – hier mit Madison, Timon, Svea und Tom (von links) - leitet seit 25 Jahren die Kinderbetreuung der evangelischen Gemeinde Vellmar-Frommershausen und engagiert sich auch sonst viel für andere Menschen. 

Vellmar. Wenn unter Dreijährige miteinander frühstücken und fröhlich von Zuhause erzählen, würden ihre Eltern nur zu gern Mäuschen spielen.

Jutta Büchling sitzt zweimal pro Woche mit bis zu zehn Knirpsen im evangelischen Gemeindezentrum in Vellmar-Frommershausen am Frühstückstisch, während ihre Väter in der Regel arbeiten und ihre Mütter zum Beispiel einkaufen, mal in Ruhe duschen oder wichtige Telefonate erledigen. Keine Sorge: Möge das Geplapper der Kinder auch noch so amüsant sein – Jutta Büchling behält alle Details für sich. Seit 25 Jahren leitet die 54-Jährige aus Vellmar die Kinderbetreuung für unter Dreijährige, die die Kirchengemeinde mittwochs und donnerstags von 9 bis 11.45 Uhr in ihren Räumlichkeiten anbietet.

„Ich liebe das gemeinsame Frühstück, zu dem ich mich mit den Kindern direkt nach dem freien Spiel am Tisch versammele und bevor wir gemeinsam kneten, mit Fingerfarbe malen oder zum Beispiel basteln. Das ist so schön, wenn sie versuchen, sich untereinander mitzuteilen“, sagt Jutta Büchling, selbst Mutter von zwei inzwischen erwachsenen Söhnen.

In Ihringshausen aufgewachsen, zog die gelernte Bankkauffrau vor 30 Jahren mit ihrer Familie nach Vellmar. Mit Sascha, heute 29, besuchte sie zunächst den Spielkreis der Kirchengemeinde in Frommershausen, den sie schon bald leitete. Christiane Nickel aus Vellmar rief Ende der 1980er-Jahre, als Betreuungsmöglichkeiten für unter Dreijährige in Vellmar noch rar waren, die Kinderbetreuung ins Leben.

Als Christiane Nickel als Erzieherin in die neu eröffnete Kindertagesstätte Frommershausen wechselte, übernahm Jutta Büchling die Vormittagsbetreuung im Gemeindezentrum, die – wie sie sagt – nach wie vor eine Ergänzung zu den Betreuungsmöglichkeiten der Kitas und Tageseltern darstellen soll. „Zu uns kommen Kinder aus Vellmar, Harleshausen und unter anderem Fuldatal, weil ihre Eltern sie gern an einem oder zwei Vormittagen zu uns geben möchten“, erläutert Jutta Büchling, die in den vergangenen Jahren nicht nur in dieser Funktion anderen Menschen immer wieder eine Freude bereitet hat. So engagierte sie sich unter anderem acht Jahre lang im Mütternotdienst der Kinder- und Jugendhilfe - Bezirksverband Hessen Nord. Jutta Büchling war stets zur Stelle, wenn Familien und Alleinerziehende rund um Vellmar aufgrund von Krankheit oder zum Beispiel Risikoschwangerschaft Hilfe benötigten. Seit 2015 ist sie für die Stadt Vellmar im Rahmen der erweiterten Schulbetreuung an der Grundschule in Niedervellmar im Einsatz. „Ich bin sehr gern vor allem für Kinder da, weil sie stets mit so wenig zufrieden sind und sich freuen, wenn man sich mit ihnen beschäftigt“, sagt Jutta Büchling und strahlt selbst vor Freude. 

Die Kinderbetreuung

Die Kinderbetreuung der evangelischen Gemeinde in Frommershausen findet mittwochs und donnerstags von 9 bis 11.45 Uhr im Gemeindezentrum, Frommershäuser Straße 91, in Vellmar statt. Maximal zehn Kinder werden dort gegen einen Beitrag von je sechs Euro pro Vormittag von Jutta Büchling und einer der Mütter, die sich darin abwechseln, betreut. Derzeit sind wieder Plätze frei. Kontakt: Jutta Büchling, Tel.: 0561/82 26 13 oder 0173/4 63 67 73. Zudem bietet die Kirchengemeinde freitags von 9.30 bis 11 Uhr einen Spielkreis an.


Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.