Kita-Streik: Vellmar zahlt 35.000 Euro zurück

Vellmar. Eltern in Vellmar können sich auf eine Rückzahlung ihrer Betreuungskosten während des Kita-Streiks freuen: Die Stadtverordnetenversammlung hat am Montagabend einstimmig beschlossen, die gezahlten Betreuungsgebühren und das Verpflegungsgeld anteilig für die angefallenen Streiktage zurückzuzahlen.

Konkret bedeutet das für die Eltern, dass sie anteilig bis zu 65 Prozent ihrer Gebühren zurück bekommen. Ein Erstattungsanspruch für die Inanspruchnahme des Notdienstes entfällt, teilte Bürgermeister Manfred Ludewig mit. Die Bescheide werden in den kommenden Tagen zugestellt und die Gebühren an die Eltern überwiesen. Insgesamt zahlt die Stadt rund 35. 000 Euro für die Betreuungsgebühren und das Verpflegungsgeld zurück.

Während der Sitzung wurde der Vellmarer Verwaltung ein großes Lob für die Flexibilität und die rasche Einrichtung der Notfallgruppen während des Streiks ausgesprochen, die mit einer deutlichen Mehrarbeit verbunden gewesen seien. (alh)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.