Sommerkonzert "Klasse auf der Bühne": Mit Elfentanz und Rockmusik

+
Elegant: Die Ballettschülerinnen der Musikschule Chroma schwebten bei ihrem Elfentanz leichtfüßig über die Bühne.

Vellmar. Wie könnte ein musikalischer Abend besser beginnen als mit Fanfaren? Das bot das Blechensemble der Musikschule Chroma zum Auftakt des Sommerkonzertes "Klasse auf der Bühne".

Abba, Deep Purple, Bob Marley und Beethoven - das vielfältige Programm bei dem Gemeinschaftskonzert der Musikschule Chroma, der Ahnatalschule und der Grundschule Obervellmar bot eine gute Mischung aus Ohrwürmern und klassischen Melodien.

Schon zu Beginn der Veranstaltung, zu der 420 Gäste ins Zelt auf dem Festplatz gekommen waren, kochte die Stimmung über, was wahrscheinlich auch an Florian Brauer lag. Er führte als Moderator launig durch das Programm und scheute sich nicht, das Publikum mit Texten wie „Opa isst Schweizer Käs“ herauszufordern und zum Mitsingen zu animieren. Neben Ensembles und Chören stellten auch Solokünstler ihr Können unter Beweis. So wie Lasse Becker, der mit Mitgliedern des Kammerorchesters Allegro im Stil von Antonio Vivaldi auf seiner Geige spielte.

Nach dem Auftritt der Grundschüler aus Obervellmar, die bei „Oye como va“ von Carlos Santana viel Rhythmusgefühl bewiesen, gab es vom Publikum donnernden Applaus, Jubelgeschrei und die meisten stampften vor Begeisterung mit den Füßen auf den Boden.

Der Auftritt der Ballettschüler (Chroma) hingegen war so elegant und leichtfüßig, dass man meinte, die Mädchen schwebten über die Bühne. Die Musikklassen der Ahnatalschule zeigten sich unter anderem mit „Smoke on the Water“ und „Hit the road Jack“ von ihrer rockigen Seite, bevor das Konzert nach etwa drei Stunden zu Ende ging.

Von Tina Hartung

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.