Flohmarkt am 13. Mai

Kuriositäten aus dem Rathaus: Vellmar versteigert Möbel und Fundsachen für guten Zweck

+
Wenn der große Sitzungssaal zum Flohmarkt wird: Nicole Werkmeister, hier mit einer Auswahl von Restposten aus dem Souvenir-Shop sowie Gegenständen aus dem Bürgermeistersekretariat, koordiniert die Spendenaktion der Stadt Vellmar. 

Vellmar. „Das Rathaus zieht aus – alles muss raus“: Unter diesem Motto veranstaltet die Stadt Vellmar am Samstag, 13. Mai, einen Flohmarkt und eine Versteigerung. Unter den Hammer kommen Möbel und Erinnerungsstücke aus dem Rathaus sowie liegen gebliebene Gegenstände aus dem Fundbüro.

„Von A wie Ablagesystem bis Z wie Zählmaschine geben wir alles mögliche ab, was wir zwar nicht mehr benötigen, aber was anderen Menschen durchaus noch Freude bereiten könnte“, sagt Nicole Werkmeister von der Stadtverwaltung. Insgesamt handelt es sich um mehrere hundert Gegenstände. Darunter die hellbraunen Traustühle aus dem Trausaal, die grünen 70er-Jahre-Polsterstühle aus dem großen Sitzungssaal, eine ausgediente elektrische Schreibmaschine sowie eine Rechenmaschine aus dem Bürgermeistersekretariat, zahlreiche Bücher zu verschiedenen Themen, Kerzen mit Stadtmotiven, Vasen, Zimmerpflanzen, Steinkrüge aus der Zeit der Hallenbaderöffnung, Motivteller sowie rund 250 Aktenordner.

Kommen auch unter den Hammer: Die Traustühle aus dem Trausaal.

„Wir haben alle Kollegen im Rathaus gebeten, mal bei sich nachzuschauen, ob sie etwas beisteuern können“, berichtet Werkmeister. Die Resonanz sei riesig. „Von kitschig bis kurios ist alles dabei“. Allein aus dem Souvenir-Shop der Stadt stehen bereits zahlreiche Umzugskartons im Rathausflur, vollgepackt mit T-Shirts, Krawatten, Schals, Werbeartikel und Gläser-Sets – natürlich mit dem Vellmarer Wappen versehen. „Das sind Restposten von alten Verkaufsschlagern“, sagt Nicole Werkmeister.

Erlös geht an Hospizdienst

Der Flohmarkt findet statt am 13. Mai im großen Sitzungssaal in der ersten Etage des Rathauses von 10 bis 16 Uhr. „Beim Flohmarkt haben wir keine festen Preisvorstellungen“, sagt sie, sämtliche Artikel würden gegen Spenden nach eigenem Ermessen abgegeben. Der Erlös des Flohmarkts komme dem Ambulanten Kinder- und Jugendhospizdienst Kassel zugute, sagt Stadt-Sprecherin Astrid Kneuer.

Das gelte auch für die Erlöse der Versteigerung, die ab 11 Uhr direkt am Haupteingang des Rathauses – bei Regen im Foyer – stattfindet. Auktionator wird voraussichtlich Thomas Raffler sein, der bei der Stadt Vellmar für das Fundbüro zuständig ist.

Gegen Gebot versteigert werden – neben den größeren Gegenständen aus dem Rathaus – auch nicht abgeholte Fahrräder aus dem Fundbüro sowie Wundertüten voll mit Überraschungssachen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.