Maler Esat Güler stellt Werke in der Rathausgalerie in Vellmar aus

„Tanz mit mir“: Rund 40 seiner Werke präsentiert Esat Güler, passionierter Maler aus Kassel, noch bis 12. November im Rathaus der Stadt Vellmar. Foto: Rogge-Richter

Vellmar. Tiefblaues Wasser, türkisfarbene Wellen, weiße Schaumkronen, orangefarbener Horizont: Dass die Heimat von Esat Güler am Meer liegt, spiegelt sich auch in seinen Bildern wider.

Der 64-Jährige, der seit 1980 in Kassel lebt, wurde in Malatya in der Türkei geboren. Die rund 40 Werke, die der Maler noch bis 12. November im Rathaus der Stadt Vellmar ausstellt, wecken beim Betrachter jedoch nicht nur Fernweh und Reiselust. Die Bilder - handgemalt in Öl sowie Bleistiftzeichnungen - laden auch dazu ein, eine Weile vor ihnen stehenzubleiben, um in Ruhe die tiefsinnigen Details zu entdecken, die Esat Güler inmitten all der kräftigen Farben, schwungvollen Pinselstriche und feinen Konturen versteckt hat.

„Wer sich Zeit nimmt und meine Bilder etwas genauer betrachtet, erkennt darin auch tiefgreifende, zum Teil politische Themen: Wut, Trauer, Zerstörung, Vertreibung und Flucht zum Beispiel. Auch zeigen sie, wie wichtig es ist, dass der Mensch die Natur schützt, damit sie uns schützt“, erläutert der Künstler.

„Tanz mit mir“ lautet der Titel der Ausstellung im Rahmen der Rathausgalerie, die am Mittwoch, 7. Oktober, um 20 Uhr von Bürgermeister Manfred Ludewig (SPD) eröffnet wird. Esat Güler will bei der Vernissage zugegen sein, die von der Brian-Scotty-Wilson-Band - bestehend aus Gerd Hallaschka, Brian Wilson, Ernst Iben und Harald Wehnhard - musikalisch begleitet wird. Rainer Henze wird laut Veranstalter den Künstler und seine Werke kurz vorstellen.

Mit seinen Bildern ist Esat Güler zum ersten Mal in Vellmar zu Gast. In mehr als 30 Einzel- sowie zahlreichen Gruppenausstellungen in ganz Deutschland, der Türkei und Frankreich hat der passionierte Maler seine Werke bereits präsentiert. (pri)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.