Vier Fahrzeuge in Unfall verwickelt, eine Verletzte 

Matratze löste Massenkarambolage auf der B7 bei Vellmar aus

Vellmar. Eine von einem Anhänger veloren gegangene Matratze löste am Dienstagabend gegen 19.10 Uhr einen Unfall auf der Bundesstraße 7 bei Vellmar aus.

Mehrere Fahrzeuge fuhren auf, eine 20-jährige Fahrerin aus Niestetal wurde verletzt in Krankenhaus gebracht.

Wie die Polizei mitteilt, hatte ein 34-Jähriger aus Hofgeismar die Matratze auf seinen Autoanhänger geladen und war mit dem Gespann auf der B 7 von Kassel kommend in Richtung Espenau unterwegs. Da die Ladung nicht ausreichend gesichert war, löste sich die Matratze bei der Fahrt einige hundert Meter vor der Ausfahrt Vellmar-Mitte und fiel vom Anhänger auf den linken Fahrstreifen der Fahrbahn. Der nachfolgende Autofahrer, ein 55-Jähriger aus Niestetal, konnte dem Hindernis nicht mehr ausweichen und fuhr mit seinem Ford über die Matratze, was vermutlich den Unterboden seines Fahrzeugs beschädigte. 

Die Fahrerin des dahinter fahrenden Mazdas, eine 44-Jährige aus Hofgeismar, bremste ihren Wagen und kam mit dem Auto auf der Matratze zum Stehen. Auch die Fahrer zweier nachfolgender VW Golfs, ein 24-Jähriger aus Warburg und die später verletzte 20-Jährige aus Niestetal, kam mit ihren Fahrzeugen noch rechtzeitig zu stehen. Eine 63-Jährige aus Bad Karlshafen war jedoch anschließend mit ihrem Fiat auf das Heck des Golfs der 20-Jährigen aufgefahren und hatte deren Wagen auf den davor stehenden Golf geschoben. Dabei war die 20-Jährige verletzt und alle drei Wagen beschädigt worden. Den Sachschaden beziffern die Beamten auf knapp 3000 Euro.

Der Verursacher der Massenkarambolage muss sich nun wegen mangelhafter Ladungssicherung verantworten, die 63-Jährige wegen des Auffahrens auf den Golf verantworten.

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.