Lasse Becker im Interview: "Mit Inhalten punkten"

+
Lasse Becker ist stellvertretender Vorsitzender der FDP in Hessen

Vellmar. Beim Parteitag der hessischen FDP in Wetzlar am vergangenen Wochenende wurde der Vellmarer Lasse Becker nach 2014 erneut zum stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Über seine Funktion in der Partei sprachen wir mit ihm.

Herr Becker, wie sehen Sie Ihre Aufgaben als stellvertretender FDP-Vorsitzender in Hessen?

Lasse Becker: Im Team dafür zu sorgen, dass wir inhaltlich an Profil gewinnen. Ich will mich dabei stärker in der Bildungspolitik einbringen. Als Zweites steht die Kommunalwahl vor der Tür, da gibt es organisatorisch viel vorzubereiten in der Landespartei.

Können Sie in Ihrer Funktion speziell etwas für Nordhessen erreichen? 

Becker: An einigen Stellen natürlich. Als Opposition im Landtag ist das schwieriger. Aber ich kann innerparteilich Akzente setzen, dies zum Beispiel bei der Stärkung des ländlichen Raums oder den kommunalen Finanzen.

Welche sind Ihre nächsten politischen Ziele auch auf Bundesebene?

Becker: Auf Bundesebene habe ich keine. In Hessen möchte ich erreichen, dass die FDP Vertrauen zurückgewinnt und mit Inhalten punktet wie Aufstiegschancen zu ermöglichen unabhängig von sozialer Herkunft. Mein privates Ziel ist, die Promotion in der ersten Jahreshälfte abzuschließen und dann einen Job in der Wirtschaft zu finden. (mic)

Zur Person

Lasse Becker (32) wurde in Kassel geboren, wuchs in Schauenburg auf und lebt jetzt in Vellmar. Er ist Diplom Volkswirt und derzeit Doktorand und wissenschaftlicher Mitarbeiter an der Universität Göttingen. Seit Ende 2001 ist Lasse Becker Mitglied des Kreistages des Landkreises Kassel und dort aktuell stellvertretender Vorsitzender der FDP-Fraktion.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.