Sieg zum dritten Mal in Folge

OSC Blue-Birds: Cheerleader schaffen Hessenmeister-Triple

+
Meistertitel. Zum zweiten Mal in Folge holten sich die OSC Junior Birds in der Kategorie Junior Coed U17 Team den Hessenmeistertitel und qualifizierten sich damit auch zur Teilnahme an den Deutschen Cheerleader-Meisterschaften am 13. Mai in Dresden.

Vellmar. Einen unerwartet großen Erfolg hatten die OSC-Cheerleader bei den diesjährigen Hessischen Meisterschaften der Cheerleader in Hanau.

Unter 42 aktiven Teams aus 13 hessischen Vereinen, konnten die Vellmarer Cheerleader kaum erfolgreicher sein. Die Obervellmarer „Blue-Birds“ traten mit vier Teams an und holten zwei Hessenmeistertitel und wurden zweimal Vizemeister.

„Als Vizemeister haben wir noch gute Chancen, uns für die Teilnahme an den Deutschen Cheerleader Meisterschaften in Dresden zu qualifizieren.“  Anja Westermann, Trainerin

Wie bereits in den beiden Jahren zuvor, ließen die OSC Twisted Birds ihren Konkurrenten in der Hanauer August-Schärtner-Halle wieder einmal keine Chance.

Die fünf Mädels und ein Junge im Alter von elf bis 15 Jahren, die von Jacqueline Giebing trainiert werden, holten sich vor rund 500 Zuschauern zum dritten Mal in Folge den Hessenmeistertitel.

Auch Junior Birds sehr erfolgreich

Ebenso erfolgreich waren die Junior Birds, die ihren Vorjahreserfolg wiederholen konnten und ebenfalls Hessenmeister wurden.

Die 17 Cheerleader um Trainerin Antonia Stolte und Jacqueline Giebing haben sich damit ebenso wie die OSC Twisted Birds für die Teilnahme an den Deutschen Meisterschaften in Dresden qualifiziert.

Zum ersten Mal in dieser Konstellation waren die zehn Mädchen der OSC Little Birds bei einer Meisterschaft dabei. Auf Anhieb belegten die neun bis 12-Jährigen unter der Leitung ihrer Trainerinnen Antonia Stolte und Anja Westermann den zweiten Platz. 

Genauso erfolgreich waren die OSC Blue Birds in der Kategorie „Senior Coed Team“, die sich mit zehn Mädchen und einem Jungen im Alter ab 16 Jahren dem Wettbewerb in Hanau stellten. „Als Vizemeister haben wir noch gute Chancen, uns für die Teilnahme an den Deutschen Cheerleader Meisterschaften in Dresden zu qualifizieren“, bestätigen die Trainer Anja Westermann und Ricky Cramer.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.