Tennishalle soll abgerissen werden

Pläne für Wohnpark in Vellmar machen Anwohnern Sorgen

+
Übergaben die Unterschriften am Montag: Bernd Kunze (links) und Huib Weerkamp. 

Vellmar. Die Pläne für einen Wohnpark mit 68 Einheiten und 85 Stellplätzen in Vellmar bereiten einigen Menschen Sorgen.

Ob Peter Hanke (SPD) schon etwas ahnte, als er Mitte November im Stadtparlament über mögliche Bedenken der Menschen in der Nachbarschaft in Obervellmar sprach?

Die Stadtverordneten hatten sich in ihrer Novembersitzung für die Beteiligung der Öffentlichkeit an den Bauplänen für die neue Nutzung der Adolf-Rudolph-Tennishallen an der Holländischen Straße entschieden. Das Angebot, die Pläne einzusehen und Einfluss nehmen zu können, wurde jedenfalls angenommen. Ein Anwohnerbegehren liegt dem Magistrat seit Montagabend vor.

Platz für neue Wohnungen: Die alte Tennishalle in Obervellmar zwischen den Straßen Tiefer Weg und Holländische Straße soll abgerissen werden. Auf dem Gelände sollen zwei- und dreigeschossige Häuser und eine Tiefgarage entstehen.

„Wir haben in einer Woche 160 Unterschriften gesammelt“, sagen Bernd Kunze und Huib Weerkamp, die die Initiative federführend begleiten. Zwar sind die Anwohner nicht grundlegend gegen neue Wohnungen auf dem brachliegenden Gelände, sie haben aber Bedenken bezüglich der Dimensionen: „Die geplanten Gebäude entsprechen in ihrer Höhe und ihrem Ausmaß nicht der dörflich geprägten Randbebauung“, heißt es in dem Anwohnerbegehren. Auch die Belastung durch ein erhöhtes Verkehrsaufkommen wird formuliert. Grund: Es gibt nur eine Zufahrt zur Holländischen Straße mit dem Nadelöhr Regenbogenkreuzung. Zudem werde befürchtet, dass es Parkprobleme geben könnte. Trotz Tiefgarage und Freiflächenparkplätzen sei zuwenig Parkraum vorhanden. Seitenstraßen könnten dieses Problem nicht lösen.

Sie fordern:
• Tempo 30 ab der Regenbogenkreuzung einzuführen
• für Verkehrsberuhigung zu sorgen
• eine sichere Straßenüberquerungen durch Zebrastreifen, Verkehrsinsel, oder ähnliches zu gewährleisten
• und die Dimensionen des geplanten Projekts deutlich zu reduzieren.

Die SPD-Fraktion befürwortet das Bauvorhaben, möchte aber mit den Anwohnern ins Gespräch kommen und Lösungen finden. Sie lädt für Mittwoch, 27. Dezember, 19 Uhr, in das Clubhaus des OSC Vellmar, Heckershäuser Straße 59 ein.

Diese Halle wird abgerissen:

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.