Neue Filiale ist im Nahkauf Frommershausen

Post am Rathausplatz in Vellmar macht Ende April dicht

Bald Vergangenheit: Ende April schließt die Postfiliale im Tegut am Vellmarer Rathausplatz. Momentan sucht das Versandunternehmen einen neuen Standort in Vellmar. Die Nachfolge soll sich in zwei Wochen entscheiden. Foto: Brauner

Vellmar. In Vellmar gibt es ab Mai eine neue Postfiliale im Nahkauf Frommershausen. Die bisherige Anlaufstelle im Tegut am Rathausplatz in Vellmar wird zum 30. April schließen.

„Wir werden mit unserem dortigen Partner den Vertrag Ende April nicht weiterführen“, sagte Thomas Kutsch, Pressesprecher der Deutschen Post auf Anfrage der HNA. Die Nachfolgelösung steht seit gestern fest. Die neue Postfiliale öffnet zum 2. Mai im Nahkauf in Frommershausen. „Wir haben dort einen neuen Partner gefunden. Das ist noch taufrisch“, bestätigt der Postsprecher.

Vellmars Bürgermeister Manfred Ludewig (SPD) ist über die Entscheidung der Post nicht glücklich. „Ich freue mich zwar, dass es eine neue Filiale gibt. Aber am Rathausplatz wäre der bessere Standort gewesen“, sagte der Bürgermeister auf HNA-Anfrage zur Entscheidung der Post.

Der Umzug bedeute für ihn eine klare Schwächung des Standorts am Rathausplatz. „Dort hätte es zwischen der Bäckerei und der Schlachterei und dem Dönerladen noch Platz gegeben.“

Zudem ist der Bürgermeister mit dem Vorgehen der Post nicht einverstanden. „Ich hätte mir gewünscht, dass ich direkt in den Prozess mit eingebunden werde“, sagte er auf HNA-Anfrage. Er habe davon lediglich über einen Mitarbeiter erfahren.

Die Post selbst schweigt zu den Gründen zum Filialwechsel. „Das ist wie ein Briefgeheimnis“, sagte der Sprecher. Darüber gebe das Unternehmen keine Auskunft. Laut Post handelt es sich aber um einen normalen Wechsel nach Vertragsablauf. „Das kann man daran erkennen, dass es einen reibungslosen Übergang gibt“, sagte Kutsch.

Dass die neue Poststelle nicht so zentral gelegen ist wie die alte am Rathausplatz, ist für die Post nicht entscheidend. „Gute Erreichbarkeit ist wichtig, aber eine Filiale muss nicht immer zentral gelegen sein“, so Kutsch. Ausschlaggebend für den Nahkauf als neuem Standort seien unter anderem ausreichende Parkmöglichkeiten gewesen. „Die einen kaufen eben bei Tegut, die anderen bei Nahkauf“, so der Postsprecher.

Ludewig sieht indes weitere Wege auf die Menschen und Geschäftsinhaber am Rathausplatz zukommen. „Die Bürger konnten dort bisher viele Wege verbinden. Auch die Geschäfte können ihre Postangelegenheiten künftig nicht mehr so zügig erledigen“, so der Bürgermeister.

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.