Millionen für Schulen im Kreis

Ahnatalschule in Vellmar wird in den Sommerferein modernisiert

+
Beleuchtung in der Sporthalle Vellmar muss warten: Erst nächstes Jahr sollen die Neonröhren unter der Decke durch LED-Technik ersetzt werden. In den Nebenräumen passiert das schon in diesen Ferien.

Vellmar. In den Sommerferien herrscht in Sporthallen und Schulen weitgehend Ruhe. Die Zeit nutzt der Kreis um Schulen zu sanieren. 

Die vielen Einzelmaßnahmen addieren sich immerhin auf gut 1,1 Millionen Euro. Nach der Sporthalle des Hessencampus in Hofgeismar (860.000 Euro für Heizung und Lüftung) ist die Renovierung der Nebenräume der Sporthalle der Ahnatalschule in Vellmar die größte Unterhaltungsmaßnahme.

Beleuchtung in der Sporthalle Vellmar muss warten: Erst nächstes Jahr sollen die Neonröhren unter der Decke durch LED-Technik ersetzt werden. In den Nebenräumen passiert das schon in diesen Ferien.

Dort gibt der Kreis laut Pressesprecher Harald Kühlborn rund 120.000 Euro aus. Der größte finanzielle Brocken in Vellmar kommt aber noch: Die Grundschule Obervellmar soll für die Schulbetreuung einen Neubau erhalten. Dafür sind 820.000 Euro veranschlagt. Die Hälfte der Kosten werde die Stadt Vellmar übernehmen, teilte Kühlborn mit. Begonnen werde wahrscheinlich noch in diesem Jahr.

Die Sporthalle der Ahnatalschule ist wegen der Renovierung von Sanitär- und Umkleideräumen noch bis 11. August geschlossen. Momentan ziehen Elektriker neue Stromleitungen. Die Räume sollen auf LED-Beleuchtung umgestellt werden und einzeln gegen Kurzschluss abgesichert werden. Damit werde verhindert, dass alles dunkel wird, wenn nur in einem Raum ein Kurzschluss auftritt. Anschließend erhalten diese Nebenräume eine neue Trockenbaudecke. Die alte Holzverkleidung war vor Jahren bei einem Wassereinbruch in Mitleidenschaft gezogen worden. Vor vier Jahren hatte der Kreis deswegen das Dach der Sporthalle erneuert.

Nächstes Jahr wird die Sporthalle noch einmal zur Baustelle. Dann sollen die Neon-Röhren unter dem Hallendach verschwinden und durch eine stromsparende LED-Beleuchtung ersetzt werden. Der Kreis erhoffe sich davon eine Ersparnis von bis zu 50 Prozent jährlich, sagte Kühlborn. Dafür werden wahrscheinlich noch mal 130.000 Euro fällig. Man werde einen Förderantrag beim Bundesumweltministerium stellen.

Die übrigen Unterhaltungsarbeiten sind über den ganzen Speckgürtel von Kassel verteilt: Unter anderem erhält die Grundschule Wellerode für 20.000 Euro neue Bodenbeläge. Die Brüder-Grimm-Schule in Rengershausen erhält für 14.300 Euro eine neue Eingangstreppe. In der Sporthalle der Erich-Kästner-Schule Baunatal, in der Hermann-Schafft-Schule Fuldabrück-Dittershausen und dem Lichtenberg-Gymnasium werden neue Türen eingebaut (zusammen rund 28.000 Euro.

Solche Beträge nehmen sich gegenüber zwei Großprojekten, die dieses Jahr noch beginnen, wie Bagatellen aus: Für 18 Millionen Euro soll die Willy-Brandt-Schule saniert werden und die Erweiterung der Friedrich-Ebert-Grundschule in Baunatal wird 2,5 Millionen Euro verschlingen.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.