Übertragung im Internet

Schachmatt in Vellmar: Schachtage vom 6. bis 9. August

Bringen die Vellmarer Schachtage per Livestream raus in die weite Welt: Felix Kleinschmidt (von links), Ehrenmitglied Rainer Weyers und Frank Gundlach. Fotos: Hoffmann

Vellmar. Wenn sich im August in der Frommershäuser Mehrzweckhalle alles um Bauer, Dame, König und Co. dreht, ist die ganze Welt dabei.

Zumindest besteht die Möglichkeit, denn erstmals übertragen die Mitglieder des Schachclubs Vellmar 1950 ihre siebten Vellmarer Schachtage live ins Internet. Und das gleich im großen Stil, denn zu sehen sind die Highlight-Partien der rund 200 Teilnehmer nicht etwa auf der eigenen Website, sondern auf der weltweit beliebten Plattform www.chess24.com .

„Das ist eigentlich den Topturnieren vorbehalten, bei denen die Weltklasse spielt“, sagt Vorstandsmitglied Felix Kleinschmidt nicht ohne Stolz. Es sei ein absolutes Novum, dass ein Open im Internet übertragen werde. Normalerweise seien das eher die geschlossenen Turniere, zu denen die Weltklassespieler eingeladen würden. „Bei uns darf jeder antreten, ob blutiger Anfänger oder erfolgreicher Spitzenspieler, wobei für letzteren das Preisgeld wohl nicht interessant genug sein dürfte.“  

Internationales Flair bringt in diesem Jahr aber nicht nur die Internetübertragung in den beschaulichen Vellmarer Stadtteil. An den Start geht zudem eine Delegation Jugendlicher aus dem chinesischen Hangzhou. Die Acht-Millionen-Metropole zählt laut Kleinschmidt zu den führenden Schachregionen Chinas und stellt beispielsweise die amtierende Damenweltmeisterin. Die ist zwar nicht dabei, dafür aber eine Spielerin, die immerhin schon mal gegen sie angetreten ist. All das sind spannende Entwicklungen für den kleinen, gerade einmal 45 Mitglieder zählenden Verein, wie auch Frank Gundlach findet, der sich durch die Werbung eine wachsende Teilnehmerzahl für die kommenden Jahre erhofft. „50 Prozent mehr sind da schon drin“, sagt der Vorsitzende, der gerade im Jugendbereich große Chancen sieht.

In Vellmar selbst habe man die Jugendarbeit in den vergangenen Jahren ein wenig vernachlässigt, was sich nun jedoch wieder ändern solle. „Das Freizeitverhalten der Jugend hat sich stark verändert, da müssen auch wir alten Säcke uns neuen Medien gegenüber öffnen, um die Faszination am Schach rüber zu bringen“, sagt Kleinschmidt.

Ein erster Schritt soll nun die Internetübertragung der Vellmarer Schachtagen vom 6. bis 9. August in der Mehrzweckhalle Vellmar-Frommershausen sein. www.vellmarer-schachtage.de

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.