Fest lockte zahlreiche Besucher in den Ahnepark

„Sing und Swing“ in Vellmar: Lauschiges Flair bei Live-Musik

+
Mitreißender Sound: Die sechsköpfige Jazz-Formation „Groove Juice“ aus Kassel überzeugte das Publikum auf der Festwiese mit hervorragendem Swing. 

Vellmar. Die Veranstaltung „Sing und Swing“ in Vellmar lockte am Wochenende zahlreiche Besucher in den Ahnepark. Die Organisatoren zeigten sich zufrieden. 

Mit dem Swing der Kasseler Band „Groove Juice“ in den Ohren, dem Geruch von Elsässer Flammkuchen in der Nase sowie einem Glas Wein in der Hand – So schlenderten Grit Günzel und Peter Weinert aus Vellmar am Freitagabend über die mit mehr als 400 Besuchern gefüllte Festwiese im Vellmarer Ahnepark. „Ich bin ein Fan des Swing“, sagte Grit Günzel, während sie in Richtung Bühne blickte, auf der die sechsköpfige Jazz-Formation Hits der amerikanischen Swing-Bands aus den 1940er-Jahren spielte.

Die Show von „Groove Juice“ zählte zu den Höhepunkten der Veranstaltung „Sing und Swing“ – dem rundum gelungenen Fest im Ahnepark, das am Mittwoch mit einem Chorkonzert in der Adventskirche in Niedervellmar begonnen hatte und am Sonntag mit einem Auftritt von „Friends of Swing“ seinen Abschluss fand. „Mir gefällt die ganze Atmosphäre“, sagte Günzel. „In Vellmar gibt es einfach viel zu selten Veranstaltungen wie diese. Ein bisschen Live-Musik bei Wein und Flammkuchen – das ist so schön“, schwärmte sie.

Mitreißender Sound: Die sechsköpfige Jazz-Formation „Groove Juice“ aus Kassel überzeugte das Publikum auf der Festwiese mit hervorragendem Swing. 

Feuerwerk am Samstag

Über die Begeisterung der Besucher freute sich auch Uwe Kemper, Vorsitzender des Kuratoriums Vellmar. Dieses hatte das mehrtägige Spektakel mit unter anderem Open-Air-Kino, Live-Musik, Feuerwerk am Samstagabend, Wandern für Jedermann sowie einem Tauffest der Kirchengemeinden Vellmars in Zusammenarbeit mit der Stadt Vellmar organisiert. „Wir sind sehr zufrieden, dass wir mit dem breit gefächerten Programm so viele Menschen in Vellmar erreichen. Alles läuft rund“, sagte Kemper.

Das bestätigte auch Gastronom Andreas Müller, der mit seinem Team Flammkuchen servierte: „Wir sind sehr froh, dass wir das gepflegte Ambiente des Parks für Feste wie dieses nutzen können“, betonte Müller.

Das heimelig beleuchtete Weindorf mit seinen zahlreichen Sitzgelegenheiten kam bei Wenke Schweighöfer aus Vellmar sehr gut an. „Dieses Fest hat so viel Flair. Mein Mann und ich genießen es, uns bei angenehmer Musik mit unseren Freunden zu unterhalten“, sagte sie.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.