Viele begeisterte Besucher

Stadtgeburtstag von Vellmar: Über 70 Gruppen beim großen Festzug

Musiker aus Österreich: Eine Delegation aus Zell am See spielte für die Zuschauer am Straßenrand Bürgermusik.

Vellmar. Ausstellungen, Comedy, Party und vieles mehr - die zehntägigen Feierlichkeiten zum Stadtgeburtstag von Vellmar hatten für jeden das richtige Programm zu bieten.

Am Sonntag ging die Party mit einem großen Festumzug unter dem Motto „40 Jahre Stadt Vellmar“ zu Ende. Mit drei lauten Böllerschüssen setzten sich über 70 festlich geschmückten Wagen und Fußgruppen - darunter viele ortsansässige Vereine, Firmen, Musikzüge und Institutionen - in Bewegung und schlängelten sich mit lautem Getöse und viel Musik durch die Straßen. Hunderte Menschen standen am Straßenrand und jubelten der bunten Parade zu. Vor allem die jüngsten Besucher waren total begeistert und bekamen große Augen.

Festzug zum Ende des Vellmarer Stadtgeburtstags

Der Umzug startete am Herkules Einkaufszentrum. Von dort ging es dann weiter über die Holländische Straße, die Alte Hauptstraße, Nordstraße, Frommershäuser Straße, Weideweg, Kasseler- und Obervellmarer Straße. Am Festplatz endete der Umzug und die Menschen strömten zum Endspurt ins Zelt. Dort spielten die Hunsrücker Nachtschwärmer noch einmal zum Tanz auf, bevor die Feierlichkeiten am Abend mit einem Brilliantfeuerwerk zu Ende gingen. (pth)

Schlagworte zu diesem Artikel

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.