Täter war bewaffnet

Überfall an Toilettenanlage: Unbekannter raubt Mann aus

Vellmar. Ein 48 Jahre alter Mann aus Nordrhein-Westfalen ist am Donnerstagmorgen auf dem Westfriedhof in Vellmar-West von einem unbekannten Mann mit einer Pistole bedroht und ausgeraubt worden.

Wie Polizeisprecher Torsten Werner erklärte, ereignete sich die Tat gegen 9 Uhr an der Toilettenanlage des Friedhofs. Das Opfer, das sich beruflich in Vellmar aufhielt, sei beim Verlassen der Toilette von dem Täter überrascht worden. Der Friedhofsbesucher habe angesichts der auf ihn gerichteten Schusswaffe sein Portemonnaie herausgeholt und dem Räuber mehrere Hundert Euro Bargeld übergeben, berichtete der Polizeisprecher.

Aktualisiert
um 16.15 Uhr.

 Der Täter sei anschließend durch den nördlichen Seitenausgang des Friedhofs geflüchtet. Ob er sich in Richtung Obervellmar oder durch die Unterführung in Richtung Einkaufszentrum davon machte, sei unklar. Die Fahndung nach dem Räuber verlief am Donnerstag ergebnislos. Der Täter wird wie folgt beschrieben: circa 40 Jahre alt, etwas dicker. Er sprach akzentfrei Deutsch. Zur Tatzeit trug er einen roten Pullover und eine blau glänzende Jogginghose. (ket)

Hinweise nimmt die Polizei unter der Telefonnummer 0561/9100 entgegen.

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Liebe Leserinnen und Leser,

wir bitten um Verständnis, dass es im Unterschied zu vielen anderen Artikeln auf unserem Portal unter diesem Artikel keine Kommentarfunktion gibt. Bei einzelnen Themen behält sich die Redaktion vor, die Kommentarmöglichkeiten einzuschränken.

Die Redaktion

Kommentare

Unsere Kommentarfunktion wird über den Anbieter DISQUS gesteuert. Nutzer, die diesen Dienst nicht verwenden, können sich hier über das alte HNA-Login anmelden.

Hinweise zum Kommentieren:
In der Zeit zwischen 17 und 9 Uhr werden keine neuen Beiträge freigeschaltet.

Auf HNA.de können Sie Ihre Meinung zu einem Artikel äußern. Im Interesse aller Nutzer behält sich die Redaktion vor, Beiträge zu prüfen und gegebenenfalls abzulehnen. Halten Sie sich beim Kommentieren bitte an unsere Richtlinien: Bleiben Sie fair und sachlich - keine Beleidigungen, keine rassistischen, rufschädigenden und gegen die guten Sitten verstoßenden Beiträge. Kommentare, die gegen diese Regeln verstoßen, werden von der Redaktion kommentarlos gelöscht. Bitte halten Sie sich bei Ihren Beiträgen an das Thema des Artikels. Lesen Sie hier unsere kompletten Nutzungsbedingungen.

Die Kommentarfunktion unter einem Artikel wird automatisch nach drei Tagen geschlossen.